Pitter

Das muss mir mal einer erklären: In Hillesheim, einem 3000-Einwohner-Städtchen am, wenn ich das so sagen darf, am Daun der Welt, buhlen derzeit sechs knackige Herren darum, wer denn als Prinz die Regentschaft im Karneval übernimmt. Sechs.

So. Und dann gucken wir mal nach Bitburg. Da gibt es 14 000 Einwohner - die Hunde mal nicht mitgerechnet. Umgerechnet vom Prinzanwärter-Einwohner-Verhältnis in der Beispielsstadt - immerhin verstehe ich jetzt, warum Hillesheim Beispielstadt heißt - müssten in Bitburg also 27,6 Männer mit den Hufen scharren, um das närrische Volk anzuführen. Gut, wir können überlegen, wer wohl die Nummer 0,6 sein mag. Aber viel wesentlicher ist doch die Frage, wo die 27 ganzen Kerle sind. Also selbst wenn jeder zweite Bitburger ein Hund wäre - das Gerücht hält sich irgendwie hartnäckig -, müssten von den verbleibenden 7000 ja doch ungefähr die Hälfte Männer sein, womit wir immer noch nach der Beispielrechnung mit der Beispielstadt auf zwölf Prinzen kämen. Dass Bitburg einen Elferrat im Zweifelsfall komplett mit Prinzen besetzen kann, ist ja wohl das Mindeste, was ich mit Blick nach Hillesheim erwarten darf. Da ist noch viel Luft nach oben. Ich sag mal: Mann oder Memme? Oder wollt ihr Hunde ewig leben?! Ich lass mich mal überraschen. Bis dann, Diese und weitere Kolumnen gibt es auch im Internet unter www.volksfreund.de/kolumne