Pitter

Alles, was auf den Postplatz kommt und wonach dann der Platz benannt wird, verschwindet. Da stand mal ein Hospital, dann hieß der Platz Hospitalsplatz, jetzt ist das Hospital weg.

Auf die Sache mit Horst Wessel will ich nicht näher eingehen, weil das den Rahmen sprengen würde, aber der ist ja nun auch weg. Dann kam die Post, der Platz wurde Postplatz genannt, und schwupp, Post weg. Wenn ich jetzt meine Walburga in einer schwachen Sekunde da hinbringe, die Bitburger dazu bekäme, den Platz Walburga-Platz zu nennen … Vielleicht kein gutes Beispiel, weil meine Walburga natürlich noch bevor der Zauber wirken könnte, in irgendeines dieser Geschäfte verschwunden wäre. Aber alle, die den Platz jetzt noch Parkplatz nennen, werden sehen: Auch damit ist bald Schluss. Dass kein Politiker scharf darauf ist, dass der Platz nach ihm benannt wird, versteht sich von selbst. Niemals darf es passieren, dass der Sparta-Spoiler-Spitzen-Spittel-Platz nach meiner geliebten Brauerei benannt wird. Niemals! Lieber sollten wir den Bierbrunnen in Wasserbrunnen umbenennen: Walle, walle manche Strecke, dass zum Zwecke Bier her fließe und mit reichem vollen Schwalle zu dem Bade sich ergieße. Aber vielleicht geht die Zaubernummer nur bei Plätzen, nicht bei Brunnen? Na dann: Tschüss Flugplatz. Prost, Diese und andere TV-Kolumnen finden Sie im Internet unter www.volksfreund.de/kolumne

Mehr von Volksfreund