Pitter

Ich muss heute morgen als Erstes in die Eishalle. "Pitter, du willst doch jetzt nicht etwa unter die Eiskunstläufer gehen", fragte meine geschätzte Frau Walburg mit dem ihr eigenen Charme.

Nein, natürlich nicht. Ich habe eine wichtigere Aufgabe. Einer muss ja in Bitburg erstmal die ganze Kühe vom Eis holen, bevor die Kinder mit den Schlittschuhen kommen. Keine Frage, ich opfere mich und ziehe als Cowboy in den Kampf. "Kommt, holt das Lasso raus. Wir spielen Cowboy und Indianer" singe ich dann für die Mainzer Landesregierung, die für die Eishalle jetzt halt nicht mehr so viel Geld geben will, wie versprochen war. Und die in ihr Verderben schlitternde Flugplatz-Kuh vertreibe ich mit dem Lied vom Tod, das ich auf meiner GmbH-Verluste Mundharmonika anstimme. Oder meinen alle Investoren, sie könnten mit uns Blinde Kuh spielen?! Damit ist jetzt Schluss, ich fange diese Viecher ein. Und bringe die mal zu ihren Artgenossen bei der Bit-Galerie. Jaja, der wilde, wilde Westen fängt gleich hinter Wittlich an. Deshalb soll Bitburg ja auch diesen riesigen Einkaufstempel als Jagdgrund bekommen. Aber auch da stehen noch ein paar Kühe auf dem Eis. Ich gründe einen Verein, prost! Diese und weitere Kolumnen finden Sie im Internet unter www.volksfreund.de