Poetische Kunst von Igor Dörge in der Blauen Galerie

Poetische Kunst von Igor Dörge in der Blauen Galerie

Eine mehrschichtige transparente Malweise, ungewohnte Perspektiven, eine dynamische Pinselführung und lebhafte Farbigkeit - das bescheinigt Kunst-Organisatorin Hilda Dogan dem Dackscheider Künstler Igor Dörge. Diese Attribute, heißt es in der Ankündigung, "verleihen Dörges eher spröden Motiven aus unserer technisierten Alltagswelt eine neue subjektive Realität und entführen uns in die poetische Kunst-Welt eines Großstadtflüchters".

Die Ausstellung dauert von Sonntag, 20. Januar, bis Sonntag, 17. März, und ist täglich nach Absprache mit Hilda Dogan zu besichtigen. Telefonnummer: 06553/3389.
An folgenden Sonntagen ist der Künstler in der Galerie und lädt zum Gespräch ein: am 20. Januar, am 24. Februar und am 17. März, jeweils um 15 Uhr. Der Eintritt ist frei. red/fpl

Mehr von Volksfreund