Polizei beginnt am Donnerstag mit Suche nach Lolita Brieger

Polizei beginnt am Donnerstag mit Suche nach Lolita Brieger

Nach den Vorbereitungsarbeiten an einer ehemaligen Müllkippe in Frauenkron (Nordrhein-Westfalen) beginnt die Polizei am Donnerstag mit der Suche nach den sterblichen Überresten der seit 29 Jahren vermissten Lolita Brieger.

Ein Bodengutachter hatte in der vergangenen Woche Probebohrungen entnommen, um festzustellen, ob der Untergrund gefährliche Stoffe enthält und standfest ist. Die Bohrungen sind mit dem Ergebnis abgeschlossen worden, dass die Ermittler gefahrlos in der ehemaligen Müllkippe arbeiten können.

Am Dienstag hat eine Fachfirma damit begonnen, das inzwischen bewachsene Waldgelände zu roden und für die Suche vorzubereiten.

Am Donnerstag, 6. Oktober, werden die eigentlichen Suchmaßnahmen mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei Rheinland-Pfalz beginnen.

Obwohl der Leichnam der Lolita Brieger bereits vor 29 Jahren auf der ehemaligen Mülldeponie vergraben worden sein soll, gehen Staatsanwaltschaft und Polizei davon aus, dass bei der geplanten Suche die sterblichen Überreste der Toten sowie beweiserhebliche Spuren gefunden werden könnten. Die Hoffnung begründe sich auf Details der Aussage eines Zeugen, der zugegeben hat, an der Beseitigung der Leiche beteiligt gewesen zu sein.