1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Polizei Bitburg geht Hinweisen zu geknackten Autos in Bettingen nach

Kriminalität : Polizei Bitburg hat eine neue Spur zu Bettinger Autoknackern

Es ist stockfinster, als die Seniorin die Gestalten in ihrer Nachbarschaft sieht. Zu Fuß schleichen vier Männer im Dunkel der Nacht durch die Bettinger Straßen. Was sie da wohl zu suchen haben? Die ältere Dame denkt sich erstmal nichts dabei.

Doch dann erfährt sie bald darauf, dass es in der Nähe des Friedhofs zu einigen Diebstählen gekommen war.

Unbekannte, so hatte es die Polizeiinspektion Bitburg damals gemeldet und der TV berichtet, hatten in der Nacht zum ersten März vier Autos in Bettingen und im Nachbarort Olsdorf geknackt. Und dabei auch Beute gemacht. Dadurch alarmiert, wählt die Frau also die 110.

„Für uns war das ein Glücksfall“, sagt Christian Hamm, Dienststellenleiter der Polizei Bitburg: „Und wir möchten der Zeugin ganz herzlich für ihre Hinweise danken. Die waren schon mal sehr hilfreich.“ Denn jetzt, sagt Hamm, hätten die Ermittler eine heiße Spur zu den Tätern.

Was genau die Dame den Beamten noch an Indizien übermittelt hat, kann Hamm aus taktischen Gründen nicht verraten. Ebenso wenig, was die Diebe in jener Nacht so alles mitgehen ließen: „Das ist Täterwissen“. Klar ist aber: Die Polizei ist durch den Tipp der Dame und weitere Hinweise von Zeugen einen entscheidenden Schritt weitergekommen bei der Fahndung.

Nun werde sich Mario Wilbert, Bezirksbeamter für das Bitburger Land, der Ermittlungen annehmen, sagt Hamm. Und auch der Jugendsachbearbeiter Roland Göbel werde mit eingebunden bei der Suche nach den noch Unbekannten. Denn vieles deutet laut dem Dienststellenleiter darauf hin, dass die Verbrecher noch jung seien und aus der umliegenden Gegend kämen.

„Unsere Bezirksbeamten und Jugendsachbearbeiter kennen die Ortschaften und die Leute, die hier leben, genau“, sagt Hamm, der bei den Ermittlungen zuversichtlich ist. Es sei womöglich nur eine Frage der Zeit, bis Verdächtige gefunden werden.

Sollten die Verantwortlichen gefasst werden, könnten ihnen Geld- oder Haftstrafen bis zu fünf Jahre drohen — je nach Höhe des entstandenen Schadens an den Autos und durch den Diebstahl.

Weitere Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bitburg unter Telefon: 06561/96850 entgegen.