Bitburg/Spangdahlem: Polizei ermittelt dank eines Zeugen flüchtigen Fahrer

Bitburg/Spangdahlem : Polizei ermittelt dank eines Zeugen flüchtigen Fahrer

Dank eines Zeugen, der sich auf einen Aufruf der Polizei Bitburg meldete, haben die Beamten einen Tatverdächtigen nach einer Verkehrsunfallflucht ermittelt. Die Polizei bedankt sich ausdrücklich für den Hinweis.

 Am vergangenen Donnerstag war ein unbekannter Autofahrer gegen 7.40 Uhr auf der B 50 zwischen den Kreisverkehren Herforst und Spangdahlem in den Gegenverkehr geraten. Er stieß mit drei entgegenkommenden Autos zusammen, die zum Teil stark beschädigt wurden. Der Mann fuhr einfach weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern oder seine Personalien anzugeben.

Nachdem die Polizei mit einer Pressemitteilung öffentlich nach Zeugen gesucht hatte, meldete sich am Samstag jemand, der den Unfall beobachtet hatte. Sein Hinweis führte dazu, dass die Polizei den mutmaßlichen Fahrer und das unfallbeteiligte Fahrzeug identifizieren konnte.