Polizei stellt Suche nach Neuerburger Vermisstem ein

Polizei : Ermittler stellen Suche nach vermisstem Neuerburger ein

Die Polizei geht davon aus, dass der zunächst als vermisst gemeldete Neuerburger freiwillig sein Zuhause zurückgelassen hat. Das teilte die Kriminalinspektion Wittlich auf Anfrage des TV mit. Die Behörde hätte daher entschieden, den Fall nicht mehr weiter als Vermisstensache zu behandeln.

Im Oktober verschwand der 27-Jährige zunächst spurlos aus seinem Zuhause in Neuerburg.  Nach einem Suchaufruf der Familie bei Facebook und in dieser Zeitung gingen bei der Polizei neue Hinweise ein.

So tauchte kürzlich wohl ein Video auf, das Klein beim Geldabheben in Waxweiler zeigt. Der Mann sei auf den Aufnahmen eindeutig zu erkennen, teilt die Polizei mit. Es handle sich „ohne Zweifel“ um den Vermissten.

Die Ermittler gehen jetzt also davon aus, dass der junge Mann sich wechselnd zwischen den Grenzen Deutschlands, der Niederlande und Belgiens aufhält. Offenbar will er also nicht gefunden werden. Der Sprecher der Polizei drückt es so aus: „Er ist erwachsen und hat das Recht, seinen Aufenthalt selbst zu bestimmen.“ Es werden daher keine weiteren Ermittlungen angestellt.

Mehr von Volksfreund