1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Polizei untersagt Weiterfahrt auf B 51

Polizei untersagt Weiterfahrt auf B 51

Ein ungewöhnliches motorisiertes Gespann hat die Prümer Polizei am Samstag gegen 8.45 Uhr auf der Bundesstraße 51 aus dem Verkehr gezogen. Den Polizisten fiel ein türkisfarbener Sprinter-Transporter auf, der einen schwarzen Kleinwagen auf einem Anhänger hinter sich herzog.

An dem Anhänger wiederum hing ein weiteres Fahrzeug - nur befestigt mit einem angeknoteten Seil. Bei einer anschließenden Kontrolle zeigte sich, dass sich in dem Transporter zehn Personen befanden. Wie sich herausstellte, war die Gruppe auf dem Weg nach Dudeldorf. Im Sprinter saßen ursprünglich nur acht Personen, zwei folgten eigentlich in dem Wagen, der bei der Kontrolle mit dem Seil an dem Anhänger festgemacht war. Die Befragung der Polizei ergab, dass es zur ungewöhnlichen Abschleppaktion kam, weil an dem folgenden Wagen kurz vor der Kontrolle die Kupplung versagt hatte. Weil sie ihre Reise nicht unterbrechen wollten, wurde der PKW kurzerhand an das Gespann gehängt. Die Polizei Verbot die Weiterfahrt. Das defekte Auto musste schließlich ordnungsgemäß abgeschleppt werden. redvolksfreund.de/blaulicht