POLIZEI

HERUMGESCHLEUDERT: Zwei Menschen sind am Dienstag bei einem Unfall in Seinsfeld verletzt worden. Gegen 17.15 Uhr waren beide mit ihren Autos auf der B 257 aus Fahrtrichtung Steinborn in Fahrtrichtung Bitburg unterwegs.

In Seinsfeld ordnete sich der vorausfahrende 24-Jährige nach links ein und wollte in die Brunnenstraße abbiegen. Der Wagen des hinterherfahrenden 21-Jährigen befand sich vermutlich zu dicht am Fahrzeug des 24-Jährigen und fuhr auf das abbiegende Fahrzeug auf. Dieses wurde etwa fünf Meter nach links geschleudert und drehte sich um etwa 180 Grad. Beide Fahrer wurden vom DRK ins Krankenhaus Bitburg gebracht. Sachschaden: 4500 Euro.ABGEDRÄNGT: Aus dem Staub gemacht hat sich ein unbekannter Fahrer, nachdem er am Dienstag gegen 19.30 Uhr einen Unfall in Bitburg verursacht hatte. Dadurch wurde das Auto einer 43-Jährigen beschädigt. Die Frau war auf der Prälat-Benz-Straße in Richtung Mötscher Straße unterwegs. Kurz vor dem dortigen Kreisel kam ihr rechts neben dem Fahrbahnteiler der Wagen des unbekannten Fahrers entgegen. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, wich die 43-Jährige nach links aus, während der andere PKW nach rechts über den Bürgersteig fuhr. Die 43-Jährige stieß mit ihrem Auto gegen den Fahrbahnteiler. Der andere Fahrer setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Bei dessen Fahrzeug soll es sich um einen roten Ford Escort, älteres Modell, besetzt mit einer Person, handeln. AUFGESCHOBEN: 2900 Euro Sachschaden sind am Dienstag bei einem Unfall im Kreisverkehr der der L 46 vor dem Haupttor der Air Base Spangdahlem entstanden. Gegen 7.40 Uhr war ein Fahrer mit seinem Auto in den Kreisverkehr eingebogen. Aus Unachtsamkeit fuhr er auf einen im Kreisverkehr stehenden Wagen auf. Der Fahrer des Autos hatte zuvor verkehrsbedingt seinen PKW abgebremst und wurde durch den Anstoß auf das vor ihm stehende Fahrzeug aufgeschoben. ANGEREMPELT: Ein 20-jähriger Mann ist am Samstag von einem unbekannten Täter in der Halle 300 auf dem Flughafengelände in Bitburg verletzt worden. Der Mann wurde von hinten angerempelt und erhielt anschließend einen Schlag gegen den Unterkiefer. Der 20-Jährige musste sich in ärztliche Behandlung begeben, der Unbekannte flüchtete. Der Täter ist laut Beschreibung des Opfers etwa 1,80 Meter groß, hat schwarze, kurze Haare, an den Seiten und im Nacken glatt rasiert, ist etwas kräftiger gebaut und war bekleidet mit blauen Jeans und einem schwarzen Pullover mit einem Aufdruck.AUFGEFAHREN: Die Polizei sucht Zeugen eines Unfalls, der sich am Dienstag gegen 12.30 Uhr den Einfahrtsbereich zum Parkplatz der Eishalle in Bitburg ereignet hat. Ein 34-jähriger und ein 39-jähriger Fahrer stießen dabei mit ihren Autos zusammen. Nach Angaben des 34-Jährigen wollte er in die erste Parkbucht biegen; der 39-jährige sei auf sein Fahrzeug aufgefahren. Der 39-Jährige gab aber an, dass der 34-Jährige rückwärts gefahren sei. ZUSAMMENGESTOSSEN: Zwei Fahrzeuge sind am Montag gegen 12.05 Uhr in Wißmannsdorf leicht miteiannder kollidiert. Ein 38-Jähriger war mit seinem Wagen auf der Straße "Im Wingert" unterwegs, bog in Höhe des Anwesens "Im Wingert 1" in die Einfahrt ab und setzte wieder zurück auf die Fahrbahn. Dabei übersah er den aus der Bitburger Straße einbiegenden PKW eines 35-jährigen. Hinweise zu allen Fällen nimmt die Polizei Bitburg unter der Telefonnummer 06561/9685-0 entgegen.