POLIZEI

RANDALIERT: Wegen einer randalierenden Person hat eine Streife der Bitburger Polizei am Samstag, 28. Oktober, gegen 22.50 Uhr in Irrel eingreifen müssen. Ein Zeuge hatte der Polizei mitgeteilt, dass aus einer Nachbarwohnung Gläser auf die Straße geworfen wurden und laute Schreie zu hören waren.

Die Ermittlungen ergaben, dass sich zwei Brüder in der Wohnung getroffen hatten. Nach reichlichem Alkoholgenuss kam es zum Streit. Dabei schlug der 23-jährige der Lebensgefährtin des Bruders mit der Faust ins Gesicht. Dann gerieten die Brüder handfest aneinander. Platz- und Schürfwunden, die zerbrochene Scheibe der Wohn- und Badezimmertür sowie Schäden an der Eingangstür waren die Folgen der Auseinandersetzung. Der junge Mann randalierte auch nach dem Eintreffen der Polizeistreife weiter. Er wurde vorläufig festgenommen und einem dritten Bruder übergeben, der ihn zum Elternhaus zurückführte. Die Alkoholtests der beiden Streithähne ergab 2,44 und 1,89 Promille.ZERSTOCHEN: An zwei PKW, die in Speicher auf einem Parkplatz im Staudengraben abgestellt waren, sind in der Nacht zum Sonntag, 29. Oktober, vier Reifen zerstochen worden. Hinweise erbittet die Polizei-Inspektion Bitburg.GESTOHLEN: Aus dem PKW eines US-Soldaten ist am Samstag, 28. Oktober, in der Straße Auf der Kehr in Beilingen ein Klarinettenkoffer mit Instrument und ein Schulranzen entwendet worden. Das Fahrzeug war vermutlich unverschlossen. Offensichtlich konnten die Diebe mit den gestohlenen Gegenständen nichts anfangen, sie warfen diese etwa 50 Meter vom Tatort entfernt in den Straßengraben. BETRUNKEN: Zwei junge Fahrerinnen haben am vergangenen Wochenende wegen Trunkenheit am Steuer ihren Führerschein verloren. In Badem fiel der Polizeistreife ein unsicher geführter PKW auf. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass die 24-jährige Fahrerin alkoholisiert war. Es wurde eine Blutprobe angeordnet, der Führerschein wurde beschlagnahmt. In Spangdahlem verlor eine 21-jährige Amerikanerin ihren Führerschein, nachdem sie unter Alkoholeinfluss mit einem Mietwagen von der Hillstraße kommend über die Einmündung der L 46 hinausfuhr. Anschließend durchbrach sie den Zaun zum Flugplatz und landete im Regenwasserrückhaltebecken. Sie wurde leicht verletzt. BESCHÄDIGT: Unbekannte haben am Wochenende 21./22. Oktober einen Klein-LKW beschädigt. Das Fahrzeug des Bürger-Service-Trier war neben dem Betriebsgebäude in der Johannes-Keppler-Straße auf dem Flugplatz Bitburg abgestellt worden. In das Blech des Führerhauses wurden mehrere Beulen geschlagen oder getreten. Der entstandene Sachschaden beträgt rund 3000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei-Inspektion Bitburg, Telefon 06561/96850, entgegen.