POLIZEI

DIEBSTAHL: Dreiste Diebestour am Fuße des Prümer Kalvarienbergs. Wie die Polizei Prüm am Donnerstag bestätigte, trieb in der Nacht zum 23. Dezember ein Unbekannter sein Unwesen im Haus der Kultur (ehemaliges Konvikt).

Dort ließ sich der Täter einschließen und wartete, bis alle Besucher und Mitarbeiter das Haus verlassen hatten. Dann trat er mit brachialer Gewalt die Tür zum Büro von Organisationsschef Rudi Schmitz ein. Dort besorgte sich der Mann Schlüssel, mit deren Hilfe er in die einzelnen Büros eindrang, um nach Bargeld zu suchen. Tatsächlich wurde er fündig: Am Ende ließ er rund 1000 Euro sowie eine weiße Geldkassette voller Briefmarken mitgehen. Die Tat führte der Dieb mit Handschuhen aus, die er sich zuvor im Putzraum des Hauses besorgt hatte. Hinweise nimmt die Polizei Prüm unter Telefon 06551/9420 entgegen.AUFBRÜCHE: An der Oberen Kyll sind immer noch "Automarder" unterwegs. Zuletzt waren sie in der Nacht zum Donnerstag aktiv, als sie in Jünkerath drei Personenwagen aufbrachen. Zwischen 2.30 und 5 Uhr stahlen sie aus den im Meisenweg und in der Tiergartenstraße abgestellten Fahrzeugen unter anderem CDs, ein Autoradio, einen Werkzeugkasten, ein Sparbuch und eine Geldbörse. Hinweise erbittet die Polizei Prüm, Telefon 06551/9420. (mr)