POLIZEI

TRICKBETRÜGER: Am Freitagnachmittag gegen 13.30 Uhr betrat ein Paar ein Geschäft in Bitburg. Seinen Einkauf bezahlte es mit einem 500-Euro-Schein. Als Rückgeld gab die Verkäuferin dem Mann neun 50-Euro-Scheine. Er bestand jedoch darauf, das Rückgeld in größeren Banknoten zu erhalten und gab nach einer Diskussion das Rückgeld und die Ware zurück an die Verkäuferin.

Ihm wurde sein 500-Euro-Schein zurückgegeben. Später bemerkte die Verkäuferin, dass fünf 50-Euroscheine fehlten. Es handelt sich um einen 40- bis 50-jährigen Mann, 185 cm groß, feiner dunkler Anzug, Mantel, elegantes Auftreten, er spricht französisch. Die Frau ist 35 Jahre alt, 170 cm groß und trug dunkle Kleidung.UNFALLFLUCHT: Am Samstagvormittag fuhr eine bisher unbekannte Frau mit einem blauen Kleinwagen in der Neuerburger Straße in Bollendorf aus der Zufahrt einer Arztpraxis rückwärts auf die Fahrbahn und stieß gegen ein auf der gegenüberliegenden Straßenseite geparktes Auto. Die Frau setzte die Fahrt fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Der flüchtige PKW müsste im Heckbereich beschädigt sein. ZEITSCHRIFTEN-DIEBSTAHL: In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurden von einem Parkplatz in Bitburg in der Heinrichstraße Zeitschriften entwendet, die für die Rückgabe bestimmt waren und dort abgeholt werden sollten. Tatverdächtig sind mehrere Personen, die sich in der fraglichen Zeit auf dem Parkplatz aufhielten und aus einer Gaststätte kamen. Der Schaden beläuft sich auf 210 Euro. Hinweise zu allen Fällen an die Polizei Bitburg, Telefon 06561/96850.