POLIZEI

LKW-FAHRER FLÜCHTET: Ein LKW-Fahrer verfuhr sich am Mittwoch wegen der Umleitung nach dem Unfall auf der B 51 im Raum Spangdahlem und wollte bei Gransdorf wenden, um zurück zur A 60 zu gelangen.

Aufgrund eines Fahrfehlers geriet der Auflieger so weit nach rechts neben die Fahrbahn, dass er in den Straßengraben abrutschte und sich festfuhr. Bei dem anschließenden Versuch, den voll beladenen Sattelzug freizubekommen, beschädigte der Fahrer eine Richtungstafel einschließlich der Bodenbefestigungen sowie ein Verkehrszeichen. Zudem wurde der Straßengraben stark durchwühlt, sowie die Teerdecke im Einmündungsbereich durch den aufsetzenden Auflieger beschädigt. Erst durch die Hilfe eines Landwirtes gelang es, mit dessen Traktor den Sattelzug nach vorne aus dem Graben zu ziehen. Anschließend verließ der Fahrer die Unfallstelle ohne Namen und Anschrift zu hinterlassen. Er wolle in den nächsten Ort fahren, um von dort die Polizei zu verständigen. Nach einiger Wartezeit verständigte der Landwirt die Polizei und teilte das Kennzeichen des Verursachers mit. Nun erwartet den Fahrer eine Anzeige wegen Unfallflucht und Sachbeschädigung. 2700 EURO SCHADEN: In Olsdorf übersah am Mittwochmorgen eine 44-jährige Autofahrerin beim Einfahren auf der Vorfahrtsstraße ein von links herannahendes Fahrzeug. Es kam zur Kollision, der Sachschaden beträgt 2700 Euro.ABGEFAHREN: Zwei Autos parkten am Mittwochmorgen auf dem Parkplatz Poststraße. Beim Rückwärts-Ausparken stieß eine 36-Jährige gegen den anderen Wagen und beschädigte dessen Stoßstange. Nach Aussage eines Zeugen stieg die Frau aus dem Fahrzeug, betrachtete den Schaden am anderen PKW, und stieg wieder in ihr Auto. Danach verließ sie die Unfallstelle, ohne den Vorfall zu melden.

Mehr von Volksfreund