Polizeiorchester spielt in Neuerburg

Polizeiorchester spielt in Neuerburg

Das Landespolizeiorchester gibt am Donnerstag, 29. September, um 19.30 Uhr ein Benefizkonzert im Atrium des Eifelgymnasiums Neuerburg. Die Musikjugend und das Sprachcafé Neuerburg werden durch den Erlös des Konzertes gefördert.

Seit mehr als einem halben Jahrhundert ist das Landespolizeiorchester ein Werbeträger für die rheinland-pfälzische Polizei und musikalischer Botschafter des Bundeslandes an Rhein und Mosel.

1953 als "Polizei-Orchester" gegründet, etablierte sich das sinfonische Blasorchester schon bald als ideales Bindeglied zwischen den Bürgern und der Polizei. Durch viele Gastspiele in ganz Deutschland und im europäischen Ausland sowie zahlreiche Auftritte in Funk und Fernsehen hat das Polizeiorchester Rheinland-Pfalz einen besonderen Bekanntheitsgrad erlangt.

Das Repertoire der 37 professionellen Musiker unter Leitung von Stefan Grefig ist so vielseitig wie die Aufgaben des Orchesters.

Im Musikprogramm sind klassische italienische Musik ebenso wie solistische und populäre Titel und Konzertmärsche zu hören.

Eintrittskarten zum Vorverkaufspreis von 14 Euro sind in der Postbank-Agentur Johann Roos, Neuerburg, Telefon 06564/4470, und an der Abendkasse erhältlich.Extra

Das Jugendorchester der Musikvereine Ammeldingen, Neuerburg und Ringhuscheid sowie die Akteure des Sprachcafés Neuerburg machen gemeinsam Werbung für den Auftritt des LPO. Für die Besucher des Abend-Shoppings beim Enztalmarkt in Neuerburg am Samstag, 24. September, musizieren die Jungmusiker, während die Flüchtlinge des Sprachcafés orientalisch kochen. Der Enztalmarkt findet von 16 bis 22 Uhr statt. red