Positiver Blick nach vorn

BITBURG. (red) Zur alljährlichen Generalversammlung des Musikvereins Bitburg hat Vorsitzender Hans Esch wieder zahlreiche Aktive und Ehrenmitglieder im Pfarrheim St. Peter begrüßt.

Freud und Leid begleiteten das abgelaufene Vereinsjahr. So gedachte man zu Beginn der Veranstaltung insbesondere des im vergangenen Jahr völlig unerwartet gestorbenen Ehrendirigenten Alois Meyer und des gestorbenen Ehrenmitgliedes Fritz Kappes und würdigte ihre Leistungen im Verein. Über vier Jahrzehnte, davon allein 31 Jahre als Dirigent, hat Alois Meyer das Vereinsleben maßgeblich mitgeprägt und viel zum Ansehen des Vereins beigetragen. Anschließend ließ der Vorsitzende das vergangene Vereinsjahr mit den vielen musikalischen Veranstaltungen nochmals Revue passieren. Zu den Höhepunkten gehörten dabei das Frühlingskonzert, der Einzug der Nationen beim Folklorefestival, die Konzerte in Diekirch und Schweidsbengen (Luxemburg), das Konzert zu "Glanzlichter der Blasmusik" in Kyllburg und das Jugendorchesterkonzert im Haus Beda. Insgesamt waren im Stammorchester 42 Auftritte und 47 Proben, im Jugendorchester 29 Proben und drei Auftritte sowie im Vororchester ähnlich viele Proben und vier Auftritte zu verzeichnen. Trotz einiger bedauernswerter Abgänge 2006 ist hinsichtlich der Mitgliederentwicklung ein Anwachsen der Musikerschar zu verzeichnen. So musizieren in den drei Vereinsbereichen Stammorchester, Jugendorchester und Vororchester derzeit 104 Aktive. Dies ist ein Erfolg der gezielt durchgeführten Nachwuchswerbung, die 2006 vor allem in der Grundschule St. Mathias durchgeführt wurde.Wagner und Görgen neue Ehrenmitglieder

In seinem Dirigentenbericht blickte Joachim Kandels, der in diesem Jahr sein 20. Dirigentenjubiläum feiern kann, daher auch optimistisch in die Zukunft. Jugendvertreterin Diana Rösch berichtet ebenfalls viel Positives aus der Jugendarbeit. Die Kassenprüfer Werner Hentges und Walter Lichter bescheinigten Kassiererin Ingrid Zenner eine einwandfreie Kassenführung und dem Vorstand eine saubere Geschäftsführung, sodass dem Vorstand Entlastung erteilt werden konnte. Anschließend dankte der Vorsitzende dem Vorstand und allen Aktiven, besonders den Dirigenten Joachim Kandels und Jessica Schilling, die seit Frühjahr 2006 die Leitung des Vororchesters übernommen hat, für ihre im abgelaufenen Jahr geleistete Arbeit. Die beiden langjährigen aktiven Musiker Walter Wagner (Saxofon) und Wolfgang Görgen (Schlagzeug) wurden für ihre Verdienste im Verein zu Ehrenmitgliedern ernannt. Ehrenmitglied Heinrich Hoffmann wurde an diesem Abend für seine 40-jährige Mitgliedschaft geehrt. Weitere Ehrungen werden im Rahmen des Frühlingskonzertes erfolgen. Neu aufgenommen ins Stammorchester wurden Jürgen Böhm (Posaune), Niklas Leuschen (Saxofon), Julia Grün (Klarinette), Isabell Jeitner (Klarinette) und Volker Metzen (Trompete, Wiederaufnahme). Für ein ausgeschiedenes Vorstandsmitglied wurde Norbert Zeien zum Zweiten Beisitzer in den Vorstand gewählt. Zum derzeitigen Stand der Uniformbeschaffung berichtete Hans Esch, dass zeit- und planmäßig alles gut läuft, und der Verein sich zum Frühlingskonzert am 28. April erstmals in den neuen Uniformen präsentieren kann. Zum Schluss wurde Ausschau auf das neue Jahr mit bereits vielen feststehenden Auftritten gehalten. Herausragend sind dabei das Probenwochenende vom 16. bis 18. März, das Frühlingskonzert am 28. April in der Halle 300, die 1.-Mai-Wanderung, das Pittischfest am 29. Juni, die Konzertreise vom 24. bis 26. August nach Oberried/Schwarzwald, das Probenwochenende des Jugendorchesters vom 2. bis 4. November in Weibern und das Jugendkonzert am 20. November im Haus Beda.