Premiere für Diane Schmitz

Premiere für Diane Schmitz

Seit zweieinhalb Monaten ist Diane Schmitz bereits als Bürgermeisterin der Verbandsgemeinde (VG) Obere Kyll im Amt, am heutigen Donnerstag steht ihre erste Arbeitssitzung des VG-Rats an.

(ch) "Die Themen sind gut vorbereitet und mit den Fraktionen besprochen, von daher bin ich ganz zuversichtlich", sagt Diane Schmitz, seit Januar Bürgermeisterin der Verbandsgemeinde (VG) Obere Kyll, vor der ersten Sitzung des Rats (14.30 Uhr, Sitzungssaal des Feuerwehrhauses) nach ihrer Amtseinführung.

Wappenteppers für den Vorgänger Arenz

Einer der ersten Tagesordnungspunkte ist die Verleihung des Wappentellers der Verbandsgemeinde an den ehemaligen Bürgermeister Werner Arenz für seine Verdienste um die VG.

Kleine, aber nicht uninteressante Randnotiz: Die Auszeichnung für CDU-Mitglied Arenz erfolgt auf Antrag der SPD-Fraktion.

Ein Antrag vonseiten seiner eigenen Partei wäre auch eine Überraschung gewesen, denn dort versagten ihm bekanntlich einige die Gefolgschaft für die Bürgermeisterwahl 2009.

Haushalt ist Thema der Sitzung

Wie Diane Schmitz berichtet, wird Werner Arenz die Auszeichnung persönlich entgegennehmen. Bei der Amtseinführung seiner Nachfolgerin hatte Arenz noch durch Abwesenheit geglänzt.

Ein weiterer wichtiger Punkt auf der Tagesordnung ist der Verbandsgemeinde-Haushalt für das Jahr 2010. Zunächst wird die Verwaltung den Entwurf in den Rat einbringen, danach sollen sich die einzelnen Ausschüsse eingehend mit dem Werk befassen.

"Erst im Anschluss wird die endgültige Fassung vom Rat beschlossen", betont Schmitz. "Ich hoffe wirklich, dass wir in der nächsten Sitzung dann auch so weit sind."

In der Ratssitzung heute Abend will Diane Schmitz außerdem die Ratsmitglieder über den weiteren Ausbau des Kylltalradweges in Richtung Losheim informieren. Sie will weiterhin mit dem Gremium über das Ergebnis der überörtlichen Prüfung der Verbandsgemeindekasse Obere Kyll sprechen.