1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Premiere Theaterverein Ormont

Theater : Gelungene Premiere in Ormont

Der Theaterverein „sei´s drum“ Ormont hat Premiere fegeiert – mit der Komödie „Scherben aus Peru“. Weitere Vorstellungen sind am Wochenende.

Das Stück lebte in erster Linie von herrlich komischen Dialogen, Slapstickeinlagen und unerwarteten Wendungen. Dem Publikum gefiel besonders die Darbietung der Akteure. Ein Zuschauer, Alexander Meyer aus Gerolstein, brachte es auf den Punkt: „Der Abend hat viel Spaß gemacht, und ich bin immer wieder beeindruckt von der schauspielerischen Leistung. Ich freue mich schon auf das nächste Mal.“

Dem Regisseur Herbert Blum war auch die Besetzung gelungen. Die Rollen passten so gut auf die Schauspieler, dass mancher Zuschauer glaubte, das Stück sei für das Ensemble geschrieben worden. Mittelpunkt der Handlung war die bodenständige Irmi, dargestellt von Agnes Harings. Ihr Mann Willi, ein Archäologe, wurde von Günther Zapp gespielt. Als tratschende Nachbarin Bickelhaupt sahen die Zuschauer Anita Schufen und als erfolglosen Schriftsteller Schmidtke Michael Harings. Martin Knuppen spielte in einer Doppelrolle einen unbegabten Guru sowie einen schrulligen Käfersammler. Fernando aus Peru wurde von René Henkes dargestellt und Enrico, ein Kleinkrimineller aus Italien, von Oliver Grommes.

Die nächsten Vorstellungen im Bürgerhaus Ormont sind am Freitag, 26., und Samstag 27. Januar, jeweils um 20 Uhr. Einlass: 19 Uhr. Karten sind im Vorverkauf erhältlich im Gasthaus „Bei Lonnen“ Telefon 06557/301.

DAS ENSEMBLE:

Irmi Wipperführt: Agnes Harings

Willi Wipperführt: Günther Zapp

Frau Bickelhaupt: Anita Schufen

Herr Schmidtke: Michael Harings

Rüdiger Hüllpüsch und

Alfred Bundschuh: Martin Knuppen

Fernando: René Henkes

Enrico: Oliver Grommes

Souffleuse: Mayram Cinar

Stylistin: Sandra Haas

Techniker: Marcel Hansen

Regisseur: Herbert Blum

Im Foto von links: René, Henkes, Agnes Harings, Michael Harings und Günther Zapp.