1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Projekt der Klasse 10b des Eifel-Gymnasiums zum Holocaust-Gedenktag

Geschichte : Staatliches Eifel-Gymnasium erinnert an den Holocaust

(red) Mehr als sechs Millionen Juden wurden von Deutschen während der Zeit des nationalsozialistischen Regimes ermordet: in „Todesfabriken“ weit im Osten, in Lagern in Deutschland und von „Einsatzgruppen“ hinter der Front.

Die Klasse 10b des Staatlichen Eifel-Gymnasiums in Neuerburg möchte zum 76. Jahrestag der Befreiung der Juden aus dem Konzentrationslager Auschwitz an die grausamen Taten des NS-Regimes erinnern, damit diese niemals in Vergessenheit geraten. Die Schülerinnen und Schüler sind der Auffassung, dass die heutige Jugend nicht genug über dieses historische Geschehen aufgeklärt wird. Dies sei jedoch sehr wichtig, da die jetzige Jugend als nächste Generation dafür sorgen könne, dass die grausamen und menschen­unwürdigen Taten nicht wiederholt werden. Auf der Website der Schule gibt es einen Info-Beitrag über den Holocaust, Bilder und Zeitzeugenberichte dazu sowie eine eigens verfasste Rede einer Schülerin. Alle Inhalte sind zu finden unter www.eifel-gymnasium.de

Das Bild zeigt einen Screenshot der Videokonferenz zum Jahrestag.

Foto: Hildegard Poschmann