Projektfete läutet die nächste Runde ein

Projektfete läutet die nächste Runde ein

Nur wenige Veranstaltungen haben sich in der Eifel den Status erarbeitet, unverzichtbar zu sein. Die Prümer Projektfete gehört vielleicht dazu. Auch in diesem Jahr findet das Fest am ersten Weihnachtsfeiertag in der Prümer Markthalle statt.

Prüm. (red) Die Projektfete Prüm gibt erneut allen die Möglichkeit, das Fest der Besinnlichkeit im ausgedehnten Kreis mit Freunden und guter Musik zu feiern.

Jedes Jahr strömen Hunderte Pilger nach Prüm und folgen den Stars, die nicht am Horizont, sondern auf der Bühne zu finden sind. In vertrauter Umgebung mit alten Freunden wird hier Weihnachten auf eine ganz besondere Art gefeiert. Begriffe, die das künstlerische Repertoire des Abends widerspiegeln sind Zielstrebigkeit, Experimentalismus und Nostalgie.

Den Anfang machen dabei die Lokalmatadoren der Band "The Laconics". Im zarten Durchschnittsalter von 21 Jahren spielen sie alles andere als durchschnittliche Musik. Rock'n'Roll mit Männerschweiß und Gestank soll dem Abend bereits zu Beginn zielstrebig die richtige Note verpassen.

Hochkarätige Musiker spielen in der Markthalle

Die zweite Band des Abends ist "Motorcoil". 2009 gegründet, besteht die Formation aus bekannten Gesichtern der hiesigen Musikszene. Marco Sifferath, Stefan Paul und Tobias Schmitz lassen ihrem Können freien Lauf und werden zeigen, was es mit der Bezeichnung "Industrial Electronica Rock" auf sich hat.

Nächster musikalischer Höhepunkt am Freitag sind die Jungs von "Stromberg" aus Saarbrücken. Unsere saarländischen Nachbarn spielen einen Rock, der einfach nur mitreißt und beweist, warum die Musiker zwei Jahre in Folge beim nationalen Musikwettbewerb des "Bit Music Contests" im Finale standen.

Den Schluss machen drei Jungs, die vielen noch aus vergangenen Tagen bekannt sein dürften. "Marvin Go" werden der Nostalgie einen Strich durch die Rechnung machen und dem Publikum mit ihrem allseits bekannten und mitreißenden "Morbo Stone Rock de Luxe" ordentlich einheizen.

Beginn der Veranstaltung am Freitag, 25. Dezember, ist um 20 Uhr, Einlass ab 19 Uhr. Eintrittskarten können entweder an der Abendkasse für 12 Euro und im Vorverkauf für 10 Euro im Rewe-Center Niederprüm und im Kölner Hof erworben werden. Mindestalter: 16 Jahre.