Landgericht Prozess: Angeklagter soll Minderjährige zum Drogenhandel gedrängt haben

Trier · Ein 33-Jähriger Mann aus der Eifel soll ein minderjähriges Mädchen dazu gedrängt haben, für ihn Drogen zu verkaufen. Dafür muss er sich nun vor dem Landgericht Trier verantworten.

Was ist wirklich passiert? Wie waren die Beziehung der Beteiligten untereinander? Nicht alle Fragen konnten bislang vor Gericht geklärt werden

Was ist wirklich passiert? Wie waren die Beziehung der Beteiligten untereinander? Nicht alle Fragen konnten bislang vor Gericht geklärt werden

Foto: Daniel Karmann

Drogenbesitz ist leider kein seltenes Vergehen. Und auch Prozesse wegen Drogenhandels sind nichts Außergewöhnliches. In diesem Fall soll ein 33-jähriger Mann aus der Eifel aber eine Minderjährige dazu gedrängt haben, für ihn Drogen zu verkaufen, so die Anklage. Darüber hinaus werden ihm der Besitz von Betäubungsmitteln und illegaler Waffenbesitz zur Last gelegt. Am Donnerstag, 9. Februar, beschäftigte sich das Landgericht Trier mit dem Fall.