1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Prüm: Bläsersolisten helfen Hochwasser-Opfer mit Konzert

Benefizkonzert : Mediziner machen Musik: Auf Eifeltour für die Hochwasserhilfe

Die Bläsersolisten des Deutschen Ärzteorchesters wollen mit Musik helfen. Sie kommen aber nicht nur wegen der Benefizkonzerte, sondern wegen der Tradition in Prüm.

Sie kehren zurück, und diesmal ist ihre Hilfe besonders nötig: Die Bläsersolisten des Deutschen Ärzteorchesters gastieren auf Einladung des Ehemaligen-Vereins wieder in der Aula des Regino-Gymnasiums Prüm.

Die Mediziner musizieren am Freitag, 3. September,19.30 Uhr, an der Schule, die auch ihr Dirigent Holger Simon absolvierte (Simon stammt aus Rommersheim, der TV berichtete). Simon ist seit 30 Jahren Fagottist an der Deutschen Oper Berlin.

Bläsersolisten des Deutschen Ärzteorchesters spielen in Prüm für Hochwasser-Opfer

Es ist der inzwischen vierte Auftritt der Solisten im Fürstensaal des Gymnasiums. Das Ensemble ist aus dem 1989 gegründeten Deutschen Ärzteorchester hervorgegangen. Kammermusik mit Freunden zu spielen und dabei noch etwas Gutes zu bewirken, das ist die Devise der Instrumentalisten, von denen einige ebenfalls ein Musikstudium vorweisen können.

Der Termin in Prüm hat Tradition

Im Jahr 2018 traf man sich in der heutigen Besetzung zum ersten Mal in Prüm, seitdem ist der spätsommerliche Workshop zu einer jährlich wiederkehrenden Tradition geworden.

Das Programm – mit Werken von Bach, Brahms, Mozart und Rossini, studieren die Ensemblemitglieder diesmal im Pastor-Billig-Haus in Niederprüm ein.  Auch in diesem Jahr werden die Solisten wieder von Thomas Rippinger (Leiter des Symphonischen Blasorchesters Eifel und des Musikvereins Prüm) an der Klarinette verstärkt.

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Der Erlös geht an die Schule, die infolge des Hochwassers vor allem in der Turnhalle große Schäden zu verzeichnen hat.

Weitere Stationen der Bläsersolisten

Prüm ist nicht ihre einzige Benefiz-Station: In der Nordeifel spielen die Bläsersolisten am Samstag, 4. September, ebenfalls für die Geschädigten der Flut, dann in der Kirche St.Matthias in Euskirchen.

„Es war unser erstes Anliegen“, sagt Holger Simon, „uns diesmal für die Flutopfer einzusetzen. Deswegen spielen wir auch in Euskirchen.“

Beim Konzert gelten die Corona-Regeln: „Die Leute sollen einen Impf- oder Testnachweis mitbringen. Und eine FFP2-Maske“, sagt Simon.

Musiker sind auch Impfärzte und haben genug Corona-Tests dabei

Einige der Ensemblemitglieder arbeiten seit Monaten übrigens auch als Impfärzte. „Spritzen haben sie aber diesmal nicht dabei“, sagt Simon und lacht. Wobei das doch mal ein zusätzlicher Anreiz wäre, zum Konzert zu gehen. Aber, immerhin: „Wer will, kann sich vor dem Konzert auch von uns testen lassen. Wir haben genug Tests dabei.“

Die Anmeldung für den Abend (Maskenpflicht bis zum Eintreffen am Sitzplatz) kann beim Verein der Ehemaligen und Freunde des Regino-Gymnasiums erfolgen, unter der E-Mail-Adresse vde.regino@web.de

Die Anmeldung, sagt der Vorsitzende Jan Herbst, „ist aber nicht zwingend erforderlich. Allerdings können wir die Teilnahme nur so garantieren, da die Plätze beschränkt sind.“