„Wir wollen keinen High-Society-Imbiss“ Neuer Imbiss auf Dausfelder Höhe: Große Pläne für den Frittenhannes

Prüm · Die Pommesbude auf der Dausfelder Höhe hat wieder geöffnet. Die neuen Eigentümer haben Pläne: Sie wollen an gleicher Stelle einen Schnellimbiss in Containerbauweise errichten. Schon jetzt findet man auf der Speisekarte mehr als nur Frittiertes.

In Dausfeld gibt es einen neuen Imbiss. Jan Wingels (Hotel Feldmaus) und Doris Dahm (Café Blasius) bewirten dort die Kunden. Die beiden Geschäftspartner Jan Wingels und Peter Eichten haben aber noch größere Pläne für den Standort.

In Dausfeld gibt es einen neuen Imbiss. Jan Wingels (Hotel Feldmaus) und Doris Dahm (Café Blasius) bewirten dort die Kunden. Die beiden Geschäftspartner Jan Wingels und Peter Eichten haben aber noch größere Pläne für den Standort.

Foto: TV/Stefanie Glandien

Die ehemalige – so der Name – „Frittenbud“ auf der Dausfelder Höhe in Prüm hat neue Besitzer. Das rote Holzhäuschen neben der Trinkbar heißt jetzt „Frittenhannes – Imbiss und Bäckerei“. Eigentlich ist das jetzt nicht unbedingt einen Zeitungsartikel wert. Aber die beiden neuen Eigentümer, Jan Wingels und Peter Eichten, wollen dort noch weiter investieren. Und da wird die Sache dann interessant.