1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Prüm trauert um Heimatkundler

Prüm trauert um Heimatkundler

Prüm (aff) Er Museumsgründer, Geschichtslehrer, stellvertretender Leiter des Regino-Gymnasiums, Wandersmann und mit ganzem Herzen verliebt in seine Heimat: Im Alter von 94 Jahren ist am Samstag Franz-Josef Faas in Trier gestorben. Die Nachricht verbreitete sich in der Abteistadt und im Prümer Land schnell.

"Seine Verdienste und Spuren werden aber immer in der Abteistadt sichtbar bleiben", sagt Aloysius Söhngen, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Prüm.
Aufbau, Gründung und Leitung des Museums ist Verdienst von Faas. Die Anfänge des Museums reichen bis ins Jahr 1966 zurück, als Faas zum 950. Jubiläum der Verleihung des Marktrechts eine kleine Schau zusammenstellte. Einmal bei der Sache, sammelte er weiter, bis der Fundus schließlich so groß war, dass 1987 im Rathaus ein eigenes Museum eingerichtet wurde.
Franz-Josef Faas wurde mit dem Bundesverdienstkreuz (1975), der Ehrenbürgerschaft der Stadt Prüm (1988), dem Landesverdienstorden (1988) und der Goldenen Verdienstnadel des Eifelvereins (2003) geehrt.