Prümer Radsportclub kürt Vereinsmeister

Prümer Radsportclub kürt Vereinsmeister

Bei den Rennrad-Vereinsmeisterschaften des Radsportclubs (RSC) Prüm hat sich David Benz durchgesetzt. Bei den Damen siegte Doris Dahmen. Bester Jugendlicher ist Maurice Fox, bester Senior Herrmann Hoff.

Prüm. (red/ch) Sieger der Vereinsmeisterschaften des Radsportclubs (RSC) Prüm ist David Benz (Oos). Er verwies David Igelmund und Timo Igelmund auf die Plätze zwei und drei.

Bei den Damen setzte sich Doris Dahmen (Prüm) durch. Zweite wurde Simone Distelkamp, Dritte Sarah Wilde. Maurice Fox aus Wallersheim dominierte die Konkurrenz in der Jugend, Herrmann Hoff gelang dies bei den Senioren.

Ausgetragen wurden die Meisterschaften auf den Strecken in Mürlenbach, dem Schwarzen Mann und in Gondelsheim. Den Auftakt der Rennen bildete das Einzelbergzeitfahren von Mürlenbach nach Weißenseifen. Auf der vier Kilometer langen Strecke zeigten die Vereinsmitglieder allesamt gute Leistungen. Jugendtrainer Rudolf Igelmund freute sich besonders darüber, dass seine Schützlinge diesmal am Berg die stärksten Fahrer stellten. Am folgenden Tag ging es in der zweiten Disziplin wieder allein gegen die Uhr, diesmal auf einer 8,5 Kilometer langen Rundstrecke am Schwarzen Mann. Mit einem Salto aus dem Stand am Start eröffnete Herrmann Hoff den Kampf gegen die Zeit. Die Rennverantwortlichen Frank Reiferscheid, Otmar Hecken und Georg Schmitz kümmerten sich um den reibungslosen Ablauf und schickten die Teilnehmer im Minutentakt von der Startrampe auf die Strecke. Trockener Asphalt und nur geringer Gegenwind bildeten optimale Bedingungen für die Rennfahrer.

Eine gute Leistung zeigte dabei auch die erst seit zwei Monaten auf dem Rennrad fahrende Sarah Wilde, die eine gute Zeit über die Distanz hinlegte.

Zum Abschluss der Meisterschaften folgte das Rennen auf dem Rundkurs bei Gondelsheim. Nach einer Einführungsrunde wurde das Rennen mit 20 Runden zu 1,6 Kilometern über die Distanz von 32 Kilometer fliegend gestartet. Erwartungsgemäß zeigten die bisherigen Sieger keine Schwächen und konnten auch diesmal die Platzierungen unter sich ausmachen.