Quo vadis, Russland?

PRÜM. (red) Mit dem Vortrag "Quo vadis? - Russland unter Putin" setzt der Geschichtsverein "Prümer Land" am heutigen Freitag, 16. März, um 20 Uhr im Prümer Konvikt seine Vortragsreihe "Brennpunkt Geschichte" fort.

In Boris Reitschuster ist in Prüm ein ausgewiesener Russland-Experte zu Gast. Seit 1999 leitet er das Moskauer Büro der Zeitschrift "Focus". Reitschuster beschreibt in seinem Vortrag die Politik und Lebenswirklichkeit in Russland sowie dessen Rolle gegenüber Europa. Karten gibt es zum Vorverkaufspreis von drei Euro in den Prümer Buchhandlungen Behme und Hildesheim und für fünf Euro an der Abendkasse.