Rad, Bahn oder Draisine ?

Prüm/Gerolstein. Treten oder fahren lassen? Diese Frage beschäftigt derzeit die verantwortlichen Politiker aus Gerolstein und aus Prüm. Es geht um die Nutzung der stillgelegten Bahnstrecke Prüm-Gerolstein.

Dazu gibt es drei Konzepte: die Nutzung mit einem Schienenbus, mit Draisinen oder die Anlage eines Radweges entlang der Strecke. Die Draisinen Westeifel GmbH hat nun ein konkretes Angebot vorgelegt. Darüber berichtete der TV in seiner Donnerstagsausgabe. Zum Artikel erreichten uns zahlreiche Leser-Echos. Das Foto zeigt Mathilde Weinandy mit Bürgermeister Aloysius Söhngen (rechts), dem Beigeordneten Jakob Weinand (links) und einem Mitarbeiter des Bauhofs Prüm bei einer gemeinsamen Probefahrt auf einer Draisine vor ein paar Jahren. Weitere Meinungen zum Thema können an die Adresse eifel-echo@volksfreund.degeschickt werden. Name und Anschrift aber bitte nicht vergessen. (red)/Foto: TV-Archiv

Mehr von Volksfreund