Räuber gesucht, Drogen gefunden

Räuber gesucht, Drogen gefunden

Schleiden-Gemünd. (red) Opfer eines dreisten Handtaschenräubers wurde eine 77 Jahre alte Frau am Samstag in Gemünd (Kreis Euskirchen). Gegen 22.20 Uhr war sie, wie die Polizei berichtete, zu Fuß in der Aachener Straße unterwegs.

In Höhe eines Brenn- stoff- und Gartenhandels wurde sie von einem Unbekannten von hinten gepackt und umgestoßen. Dabei entriss der Mann ihr die Handtasche und flüchtete in Richtung "Alter Römerweg". Eine vorbeifahrende Zeugin beobachtete den Mann und fand das Opfer auf dem Gehweg liegend. Sie leistete Erste Hilfe und alarmierte die Polizei. Nach der ersten Aussage des Opfers soll der Räuber etwa 1,75 Meter groß und kräftig sein sowie ein auffallend rundes Gesicht haben.Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung hatten Polizisten in der Nähe des Tatortes auch einen 20-Jährigen aus Gemünd kontrolliert. Dass er mit großer Wahrscheinlichkeit nichts mit dem Raub zu tun hat, stellte sich schnell heraus. Seine Nervosität ließ die Polizisten jedoch näher hinsehen - bei der Durchsuchung fanden sie mehr als 40 Gramm Amphetamine. Er wurde vorläufig festgenommen.Die Fahndung nach dem flüchtigen Räuber dauert an. Hinweise an die Polizei unter Telefon 02445/858754 oder 8580.