Rapunzel-Woche mit fünf Märchenstunden im Bitburger Rathaus

Rapunzel-Woche mit fünf Märchenstunden im Bitburger Rathaus

Von Deutschland über Frankreich und Russland bis nach Afrika: Fünf Vorleser aus fünf Ländern stellen ab dem heutigen Montag täglich im Bitburger Rathaus Märchen ihrer Heimat vor. Für die Premiere der "Rapunzel-Woche" rechnet die Kulturgemeinschaft mit rund 30 Zuhörern pro Lesung.

Bitburg. Rapunzel, Rapunzel, was macht der Zopf am Rathaus? Passanten stoppen, schauen, schmunzeln. Die Werbung für die Rapunzel-Woche funktioniert. Seit Tagen baumelt aus dem Turmzimmer des Bitburger Rathauses ein mehr als zwei Meter langer geflochtener Zopf.
"Wir möchten auf diesem Weg auf eine Premiere aufmerksam machen", sagt Michaela Böhm von der Kulturgemeinschaft, die dieses Jahr erstmals zu den Märchenlesungen unter dem Motto Rapunzel-Woche einlädt.
Auf dem Programm stehen Märchen aus aller Welt, die von ehrenamtlichen Vorlesern aus fünf unterschiedlichen Ländern ab dem heutigen Montag täglich um 16.30 Uhr im Turmzimmer des Rathauses in deutscher Sprache vorgelesen werden.
"Die Märchen werden Erinnerungen wecken, Einblicke in fremde Kulturen bieten, aber auch Gemeinsamkeiten aufzeigen, die nationale, sprachliche und kulturelle Grenzen überwinden", sagt Michaela Böhm, die sich auf die Premiere der Rapunzel-Woche freut.
Wie es zu dem Namen kam, weiß sie nicht mehr genau: "Irgendwie ist das aus dem Gespräch entstanden, als wir in der Planung waren. Möglicherweise auch, weil wir ja den passenden Turm dazu haben."
Das Programm:
Montag, 17. Oktober, 16.30 Uhr: Inge Solchenbach aus Bitburg liest deutsche Märchen;
Dienstag, 18. Oktober, 16.30 Uhr: Die gebürtige Iranerin Sousann Evers-Khasaeli, die seit Jahren in Bitburg lebt, liest persische Märchen.
Mittwoch, 19. Oktober, 16.30 Uhr: Swetlana Kuhfeld, die in Kasachstan geboren wurde, stellt russische Märchen vor.
Donnerstag, 20. Oktober, 16.30 Uhr: Der Franzose Patrick Kemmel, der seit einigen Jahren in Bitburg lebt, präsentiert Märchen aus Frankreich.
Freitag, 21. Oktober, 16.30 Uhr: Malika Grün aus Tansania stellt afrikanische Märchen vor.
Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung wird bei der Kulturgemeinschaft unter Telefon 06561/6001-225 gebeten. scho