1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Raser auf der B 410: Polizei Prüm sucht Zeugen

Kriminalität und Verkehr : Betrunkener Raser gefährdet Autofahrer bei Prüm

Gefährliche Szenen haben sich am Dienstagabend auf der Bundesstraße 410 zwischen Gerolstein und Prüm abgespielt. Schuld daran war laut Polizei ein 40-jähriger Autofahrer aus der Verbandsgemeinde Prüm. Denn der Mann im roten VW-Polo überholte wohl mehrfach andere Wagen trotz Gegenverkehr.

Konkret soll der Eifeler zwischen 19.45 Uhr und 20 Uhr kurz hinter Brühlborn an einigen Fahrern vorbeigeschossen sein. Und das trotz entgegekommender Fahrzeuge, sodass die Überholten nach rechts ausweichen mussten. Bei Dausfeld dann, als der 40-Jährige von der B 410 abbog, habe der Mann sogar noch ein Auto in der Abfahrt überholt.

Zu einem Unfall ist es laut dem Sprecher der Polizei Prüm zwar nicht gekommen. Es seien weder Menschen verletzt worden, noch sei irgendwem Schaden entstanden. Viel hatte aber wohl nicht gefehlt. Und, dass es nicht doch zu einem Zusammenstoß kam, war wohl einerseits den Autofahrern zu verdanken, die schnell genug nach rechts ausscherten. Und andererseits der Polizeistreife, die den Mann in Prüm kontrollierte und aus dem Verkehr zog.

Für die Beamten steht daher der Verdacht der Gefährdung und Nötigung im Straßenverkehr im Raum. Eine Straftat, die je nach Schwere des Delikts, mit einer Geld- oder einer Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren geahndet werden kann.

Und das ist nicht das einzige Verfahren, das diesem Dienstagabend gegen den 40-Jährigen läuft. Denn bei der Kontrolle stellten die  Beamten auch fest, dass der Mann sich wohl betrunken ans Steuer gesetzt hatte. Ein Bluttest ergab laut dem Sprecher der Prümer Inspektion einen Promillewert von mehr als 1,1. Auch das: eine Straftat, wegen der sich der Mann noch wird verantworten müssen.

Den Führerschein hat die Polizei bereits einkassiert. Wie und wann es mit den Ermittlungen weitergeht, ist noch offen. Helfen könnten den Beamten die Aussagen von Zeugen oder weiteren Geschädigten, die durch den Mann im roten Polo abgedrängt oder anderweitig gefährdet wurden.

Hinweise nimmt die Inspektion Prüm unter Telefon: 06551/9420 entgegen.