Rat behält seine Größe

BITBURG. (red) In der jüngsten Sitzung des Bitburger Stadtrats informierte die Verwaltung die Räte über die Rahmenbedingungen der nächsten Kommunalwahlen, die in Rheinland-Pfalz am 13. Juni sind. Die Zahl der Mandate im Stadtrat und den Ortsbeiräten hängt von der Einwohnerzahl ab.

Maßgeblich ist, wie viele Bürger am Stichtag vom 30. Juni ihren Hauptwohnsitz in dem jeweiligen Ort gemeldet hatten. 13 269 Einwohner hatten dieses Jahr am Stichtag ihren Erstwohnsitz in Bitburg gemeldet. Damit behält der Bitburger Stadtrat auch nach den Kommunalwahlen im Juni seine bisherige Größe von 28 Mitgliedern. Die Zahl der zu wählenden Mitglieder in den jeweiligen Ortsbeiräten der Stadtteile ist in der Hauptsatzung der Stadt Bitburg festgelegt. Danach werden in Erdorf elf, in Masholder sieben, in Matzen sieben sowie in Mötsch und Stahl jeweils elf Mitglieder in der Ortsbeirat gewählt. Für den Stadtteil Irsch wird kein Ortsbeirat gewählt. Hier führt auch künftig der Ortsvorsteher oder sein Stellvertreter die Geschäfte.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort