Raus aus der Badewanne, rein ins Chorvergnügen

Raus aus der Badewanne, rein ins Chorvergnügen

Wer gerne singt, sollte das nicht unbedingt nur alleine tun. Nichts gegen die heimische Badewanne, aber gemeinsam, auf einer Bühne, könnte es doch mehr Spaß machen. Die Bleialfer und Pronsfelder haben nun ein tolles Angebot für Einsteiger.

Bleialf/Pronsfeld. Singen soll Spaß machen, aber es soll auch etwas dabei herauskommen. Wer auf beides Lust hat, ist beim neuen Bleialfer Projektchor genau richtig. Denn Freude beim Singen, so sagt Chorleiterin Petra Urbanus, werde hier groß geschrieben. Und ein Ziel hat sie auch schon im Blick - doch dazu später mehr. Zurück zum Spaß beim Singen. Den haben die von Urbanus geleiteten Kirchenchöre Bleialf, Pronsfeld sowie der Kinderchor Bleialf schon jetzt, aber sie freuen sich auch über neue Menschen im Chor. Ob diese nur so lange bleiben, wie das Projekt dauert, nämlich bis zum Konzert am 8. Januar in der Bleialfer Kirche, sei dahingestellt, sagt Urbanus.
"Das Angebot richtet sich gezielt an Menschen, die nicht das ganze Jahr im Chor singen wollen oder können", erklärt sie - und ergänzt: "Wir freuen uns dennoch über Leute, die nachher auch im Chor bleiben möchten."
Dazu gehören alle - Kinder, Jugendliche, Erwachsene, ehemalige Sänger, Menschen aus den Nachbardörfern, Anfänger und Fortgeschrittene. Denn das Stück, das Urbanus ausgesucht hat, ist für alle Stimmen gemacht. "Eingängig, singbar und mitreißend", so die Chorleiterin, sei die Weihnachtskantate von Klaus Heizmann (2012) - und bisher noch selten aufgeführt in der Region. In der Bleialfer Kirche gibt es also am 8. Januar für viele was Neues auf die Ohren, begleitet von vier Streichern, Trompete, Klarinette, Flöte und Klavier. Übrigens: Neben Mitwirkenden sind auch Zuhörer willkommen. utz
Die wöchentlichen Proben beginnen am Dienstag, 9. August, um 20 Uhr im Proberaum, Auwer Straße 1, Bleialf. Drei dreistündige Proben sind zuätzlich geplant. Info: Petra Urbanus, Telefon 06556/496.

Mehr von Volksfreund