RB_2007_eif_pol2_agenda

Politik 2007 ´ Juli Kyllburg: Das Ende der unendlichen Geschichte: Das frühere Kyllburger Hotel "Eifeler Hof" ist verkauft. Der neue Besitzer ist ein Unternehmer aus Bitburg.

Daun: Startschuss für den nächsten A 1-Abschnitt: Der Baubeginn der Brücke "Königsuhr" kommt in Sicht. Das geht aus einem "Gipfeltreffen" der Verkehrsminister aus Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen hervor. Bitburg: Knochen und Gräber: Bei den Bauarbeiten auf dem Brauerei-Gelände in Bitburg treten Funde aus dem siebten Jahrhundert zu Tage. Experten des Landesmuseums machen sich an die Arbeit. Prüm/Gerolstein: Rad, Bahn oder Draisine: Erst in Prüm, dann in der ganzen Eifel beginnt eine Diskussion um die Nutzung der stillgelegten Bahnstrecke zwischen Gerolstein und Prüm. Stadtkyll: Das war's: Das ehemalige Stadtkyller Hotel am Park stellt den Betrieb ein. Die Mitarbeiter werden entlassen. Neuerburg: Intensive Gespräche: In Neuerburg beginnt die Diskussion um die chirurgische Abteilung. Weil sich Verbandsgemeinde-Chef Norbert Schneider einschaltet und einen eigenen Vorschlag unterbreitet, wird er von der Krankenhaus-Verwaltung kritisiert. August Bitburg: Heftige Attacke: Weil der Landtagsabgeordnete Michael Billen (CDU) mit für das Platzen der Sparkassen-Fusion verantwortlich ist, wird er von Landrat Roger Graef (CDU) ungewohnt scharf kritisiert. Graef bezeichnet sein Verhältnis zu Billen im TV-Sommer-Interview als "in besonderer Weise gestört". Hillesheim: Gutes Ende: Nach mehrmonatiger Bauzeit gehen die Handwerker, während die Gäste kommen. Das Hillesheimer Hotel Augustiner-Kloster steht kurz vor der Neueröffnung. Daun/Bitburg: Müll-Notstand nach Insolvenz? Für zwei Tochterfirmen des Chemnitzer Entsorgungsdienstes ist ein Insolvenzverfahren beantragt worden. Die Tonnen sollen aber nicht am Straßenrand stehen bleiben, die Abfuhr werde nicht davon betroffen sein, heißt es. Jünkerath: Zug um Zug. Die Bemühungen der Jünkerather zur Renovierung des Bahnhofs dauern an. Die Gemeinde hofft nun auch auf Hilfe aus Mainz. Bitburg: Die Landebahn hat volle Traglast: Die Spitze der Flugplatz Bitburg GmbH wehrt sich gegen Attacken aus der SPD, wonach die Start- und Landesbahn auf dem früheren US-Flugplatz nicht tragfähig sei. Zum Beweis tischt Michael Billen ein Gutachten auf. September Spangdahlem: Pläne für Housing-Ersatz: 271 Häuser für Angehörige der US-Luftwaffe sollen demnächst in einem Umkreis von 30 Kilometern um Spangdahlem gebaut werden. Das Thema wird bis in den Winter hinein heiß diskutiert, weil private Bauherren nur schwerlich zum Zuge kommen sollen, wie kritisiert wird. Bitburg: Der Stadtrat stimmt dem Beitritt in die Flugplatz GmbH zu, nachdem im Frühsommer die Stadt Trier den Ausstieg angekündigt hatte. Daun: Der Brückenschlag ist vollendet. Auch die zweite Fahrspur der Liesertalbrücke ist nun fertig. Die Freigabe ist für 2009 vorgesehen. Gerolstein: Ja zu Enteignung, Nein zu Schippe und Hacke: Am Wöllersberg darf weiter Lavasand abgebaut werden, und zwar auch auf städtischen Parzellen. So lautet die abschließende Entscheidung des Oberlandesgerichts in Koblenz, das damit eine Entscheidung des Verwaltungsgerichts aufhebt. Oktober Bitburg: "Der Flugplatz Bitburg wird kein zweiter Hahn", behauptet der Verfasser des Deutsche-Bank-Gutachtens, Eric Heymann. Damit löst er erneut eine heftige Diskussion aus. Prüm: Junge Familien in die Ortskerne: Bei der Ortsbürgermeister-Konferenz in Prüm diskutieren die Gemeindechefs über die Zukunft der Eifel. Badem: Das zerbeulte Image der A 60: Der Gemeinderat Badem fordert neuen Schwung, um die Vermarktung des Industrie- und Gewerbezentrums anzukurbeln. Daun: Die Trumpfkarte Baurecht: Eine "Große Koalition" aus CDU und SPD möchte die Finanzierung der Ortsumgehung Daun-Steinborn erreichen. Das Land soll helfen. Bitburg/Daun: Ami-Modell als Top-Alternative: Der Dauner Landrat Heinz Onnertz bringt für den Flugplatz Bitburg eine Airport-Community nach amerikanischem Vorbild ins Gespräch. Die Reaktionen sind alles andere als positiv. November Gerolstein: Große Lösung vom Tisch: In Gerolstein wird keine große Stadtumgehung gebaut. Vielmehr soll auch künftig der Verkehr durch das Tal geführt werden. Entweder, wie schon heute, durch die Brunnenstraße und über die Hochbrücke, oder auf einer neuen Straße entlang der Bahntrasse. Daun: Nicht mit aller Gewalt: Nachdem der Kreistag Daun sich mit der absoluten CDU-Mehrheit für die Aufnahme von Fusionsverhandlungen mit der KSK Bitburg-Prüm ausgesprochen hat, tritt der Personalrat auf die Bremse. Er favorisiert ein "strategisches Bündnis". Jünkerath: Nach dem Untreue-Fall an der Oberen Kyll fordert die SPD nun den Rücktritt von Bürgermeister Werner Arenz (CDU). Der sieht dazu allerdings keine Veranlassung. Daun: Die Tonnen bleiben voll: Die Folgen der Entsorgungs-Insolvenz bleiben nun doch ein paar Tage sichtbar. Der Müll wird zunächst nicht abgefahren. Dezember Bitburg: Kündigung zurückgezogen: Bitburger Stadtrat und Zweckverband Flugplatz Bitburg bringen die geforderte Umverteilung der Einnahmen, die auf dem Flugplatz-Gelände erzielt werden, auf den Weg. Daraufhin zieht der Kreis Bernkastel-Wittlich seine Kündigung der Mitgliedschaft in der GmbH zurück. Daun/Bitburg: Schuldenfalle: Die Kreise Vulkaneifel und Bitburg-Prüm verabschieden defizitäre Haushaltspläne. Zusammen haben die Kreise 100 Millionen Euro Schulden. (mr)