1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Reinschnuppern in den Lehrerberuf

Reinschnuppern in den Lehrerberuf

Junge Leute zwischen 16 und 26 Jahren sind eingeladen, sich für ein Freiwilliges Soziales Jahr an der Graf-Salentin-Realschule plus zu bewerben. Die Stelle wird zum kommenden Schuljahr frei.

Jünkerath. Mit dem Aussetzen der Wehrpflicht vor fünf Jahren standen soziale Einrichtungen, Krankenhäuser und öffentliche Dienstleister vor einem Problem: wie sollten sie die wegfallenden Zivildienstleistenden kompensieren? Die Lösung fand sich im sogenannten Freiwilligen Sozialem Jahr (FSJ), das es zwar staatlich gefördert seit 1964 in Deutschland gibt, das aber erst seit fünf Jahren an Bedeutung gewinnt - auch in der Eifel.
An der Jünkerather Graf-Salentin-Realschule plus wird beispielsweise nun wieder eine neue Stelle frei. Für angehende Lehramtsstudenten ist dies durchaus eine gute Möglichkeit in einen Lehrbetrieb reinzuschnuppern - auch um herauszufinden, ob der Traumberuf Lehrer wirklich das Richtige ist. Starttermin des FSJ ist der Beginn des kommenden Schuljahres. Gesucht werden junge Männer oder Frauen zwischen dem 16. und 26. Lebensjahr. Im Schulalltag werden sie unter anderem Lehrer im Unterricht unterstützen, die Kinder und Jugendlichen beim Mittagessen oder den Hausaufgaben begleiten und die Nachmittagsangebote der Ganztagsschule mit organisieren.
Je nach Interesse und Vorbildung ist auch die Leitung einer eigenen Arbeitsgemeinschaft möglich. Den Freiwilligen wird ein monatliches Taschengeld gezahlt. Die Tätigkeit im FSJ ist sozialversichert und wirkt sich in der Regel positiv auf spätere Bewerbungen aus - besonders wenn es um Anstellungen im pädagogischen Bereich geht. aff/red
Weitere Informationen zur Stelle in Jünkerath erteilt der stellvertretende Schulleiter Mario Jehnen unter Telefon 06597/920330. Aussagekräftige Bewerbungen sind direkt an die Schule zu richten. Allgemeine Informationen im Internet unter: <%LINK auto="true" href="http://www.fsj-rheinlandpfalz.de" text="www.fsj-rheinlandpfalz.de" class="more"%>