1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Reiten im Stadtwald Bitburg

Nicht überall sind Pferde erlaubt : Reiten im Wald nur auf den Wegen

(red) Immer wieder sind die Spuren von Pferdehufen wie auch Pferdeäpfel im Bitburger Stadtwald zu entdecken – und zwar nicht nur auf den erlaubten Wegen. Deshalb weist die Stadtverwaltung darauf hin, dass Reiten und Radfahren laut Landeswaldgesetz im Wald nur auf Straßen und Waldwegen erlaubt sind.

Waldwege sind Wege, die durch ihren Ausbaustandard für den forstlichen Fahrzeugverkehr geeignet sind. Rückeschneisen, Fußwege und kleinere Pfade gelten nicht als Waldwege, weshalb Besucher dort weder mit Pferden noch mit Rädern unterwegs sein dürfen.  Und motorisiert geht es gar nicht. Denn im Wald ist das Fahren mit jeglichen Kraftfahrzeugen wie beispielsweise auch Quads unzulässig und wird mit Bußgeldern geahndet.

Ziel ist es, die Natur möglichst wenig zu stören und dafür zu sorgen, dass das Eigentum der Waldbesitzer nicht beschädigt wird. Außerdem wird so auch die Erholungsfunktion des Waldes für andere Nutzer wie etwa Wanderer und Jogger sichergestellt.