1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Relativ ruhiges Karnevals-Ende

Relativ ruhiges Karnevals-Ende

BITBURG/NEUERBURG/KRUCHTEN. (red) Wie die Polizei-Inspektion Bitburg mitgeteilt hat, sind der Rosenmontag und der Fastnachtsdienstag aus Polizeisicht ruhig verlaufen. Es gab zwar mehrere Einsätze wegen Sachbeschädigung, Körperverletzung und Diebstahlsdelikten, aber kaum Unfälle, zieht die Polizei eine positive Bilanz. Am Dienstag kam es gegen 3 Uhr vor einer Gaststätte in Neuerburg zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen, die alle dem Alkohol zugesprochen hatten. Nach einem kurzen Boxkampf ließen die Streithähne voneinander ab, Prellungen im Gesicht bleiben als sichtbare Erinnerung für einige Tage. Grundlos mehrmals ins Gesicht geschlagen

Ebenfalls am Dienstag erstattete ein Mann bei der Polizei Anzeige. Bei der Karnevalsveranstaltung am Rosenmontag ist er durch mehrere Schläge im Gesicht verletzt worden. Der 42-Jährige wurde von einem jungen Mann angegriffen und mehrmals grundlos ins Gesicht geschlagen. Beim Karnevalsumzug in Kruchten wurde einer 16-Jährigen ein Handy der Marke "Sony Ericsson" entwendet. Beim Karnevalstreiben in Rittersdorf wurde einer jungen Frau die Handtasche mit Führerschein, Ausweis, EC-Karte und einem Geldbetrag gestohlen. Von einem PKW VW, der im Talweg in Bitburg abgestellt war, wurden in der Nacht zum Dienstag die beiden Kennzeichen abmontiert und entwendet. Von einer Polizeistreife wurde am Dienstag in einem Bach an einem Verbindungsweg zwischen Bitburg und Rittersdorf ein Motorroller gefunden und sichergestellt.