1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Renaturierung des Stegbachs verzögert sich

Schuld ist laut VG Speicher die Pandemie : Renaturierung des Stegbachs verzögert sich

Der Stegbach bei Herforst wird nicht, wie geplant, schon jetzt renaturiert. Das Projekt hat sich verschoben.

Einen „Platz am Wasser“ verspricht das Schild. Doch viel Wasser ist nicht zu sehen. Der Stegbach, der westlich des Herforster Gewerbegebiets durchs Feld rinnt, ist ein unscheinbares Gewässer. Umweltschützer aber haben den Bach seit 2019 auf dem Schirm. Denn der Lauf ist in Beton eingefasst, die Ufer gesäumt von Gittersteinen und Rohren. Daher plant die Verbandsgemeinde Speicher plant, das Flüsschen für fast eine halbe Million Euro zu renaturieren. Bis es soweit ist, wird aber wohl noch etwas Wasser den Stegbach hinabrinnen. Schuld daran ist laut Bauamtschefin Anette Becker die Pandemie. Denn wegen des Virus sei es noch nicht möglich gewesen, sich mit Experten der Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord zu treffen.

Foto: Christian Altmayer