Reparatur aus der Luft

REUTH. (red) Ein nicht alltäglicher Arbeitsplatz: Die beiden Monteure stehen etwa 75 Meter über dem Boden in einer Gondel, die an einem Hubschrauber befestigt ist. Im Auftrag der RWE Transportnetz Strom reparieren sie heute zwischen Prüm und Stadtkyll eine schadhafte Stelle an der 380 000-Volt-Freileitung. Eine Kontrolle aus der Luft hatte den Schaden offenbart.

Vermutlich in Folge eines Blitzeinschlages hatte sich von der Leitung einer der Drähte gelöst. Eine Versorgungsunterbrechung gibt es wegen der Abschaltung nicht - durch Umschaltungen vor Arbeitsbeginn wird dem vorgebeugt.