Rettung in der Kälte

BITBURG. (red) Technisches Hilfswerk und Freiwillige Feuerwehr Bitburg helfen den Kindern von Bam und bitten die Bevölkerung um Kleiderspenden.

Nach dem schweren Erdbeben am zweiten Weihnachtstag in der iranischen Provinz Kerman und besonders in der Stadt Bam, wo 80 Prozent der Häuser zerstört wurden, besteht vor allem den betroffenen Kindern ein harter Winter bevor. Um den Kindern in Bam zu helfen und ihre Gesundheit zu schützen, sammelt die Jugend des Technischen Hilfswerkes in einer einmaligen Aktion warme Winterbekleidung für Kleinkinder und Kinder. Nach den Erfahrungen in anderen Katastropheneinsätzen haben sich vor allem warme und wattierte Ski- und Schneeanzüge bewährt, die von den Kindern im Iran auch unter ihrer traditionellen Bekleidung getragen werden können. Die Ortsverbände und Jugendgruppen des Technischen Hilfswerks rufen in einer gemeinsamen Aktion für die Kinder in Bam die Bevölkerung zu Kleiderspenden auf. Auch der Ortsverband Bitburg beteiligt sich in Zusammenarbeit mit der Freiwilligen Feuerwehr Bitburg an dieser Sammelaktion. Gesammelt werden Schneeanzüge, Schneehosen, warme Stiefel und Winterschuhe, warme Winterjacken und Ski-Overalls für Kleinkinder und Kinder bis zu 14 Jahren. Die Kleidungsstücke können am Samstag, 3. Januar, von 14 bis 18 Uhr, an der Feuerwache in Bitburg, Mötscher Straße, oder am 8. Januar von 19.30 Uhr bis 21 Uhr an der THW-Unterkunft, Wittlicher Straße 36, abgegeben werden. Die Bekleidung wird zentral gesammelt, noch im Januar in den Iran transportiert, dort vom THW entgegengenommen und an die Bevölkerung verteilt.

Mehr von Volksfreund