Rheumaliga Prüm feiert in der Karolingerhalle Jubiläum

Rheumaliga Prüm feiert in der Karolingerhalle Jubiläum

Die Rheumaliga Prüm feiert am Freitag, 9. September, in der Karolingerhalle ihr 30-jähriges Bestehen - sowohl mit einem Unterhaltungsprogramm als auch einem Fachvortrag. Das Fest beginnt um 15.30 Uhr.

Prüm. "Keiner lebt für sich allein, jeder braucht die Gemeinschaft" - unter diesem Motto feiert die Rheumaliga Prüm am Freitag, 9. September, ihr 30-jähriges Bestehen. Eine Gemeinschaft lebe von den Ideen und Vorschlägen der einzelnen Mitglieder, sagt die Vorsitzende Elvira Ott. Und das geschehe bei der Rheuma-Liga Prüm bereits seit 30 Jahren.
Sogar schon ein kleines bisschen länger. Bereits 1984, rekapituliert die Vorsitzende, "sorgten 15 Mitglieder der Rheuma-Liga aus Prüm für die künftige Gründung der AG, auf Einladung des langjährigen Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft Wittlich Wolfgang Herbert, zugleich Mitglied des Landesvorstands der Deutschen Rheuma-Liga RLP".
Der provisorische Vorstand habe am 10. Dezember 1984 mit vier Gruppen das Funktionstraining im Wasser aufgenommen. Die eigentliche Gründungsfeier erfolgte dann im August 1986 mit der endgültigen Bestätigung am 9. September - mit 54 Mitgliedern. Und mit dem ersten Vorsitzenden Heinz Haas, der bis 2006 erfolgreich in diesem Amt wirkte.
30 Jahre später könne man nun auf der stolzen Zahl von 395 Mitgliedern aus fast 100 Ortschaften aufbauen, sagt die Vorsitzende. Für sie gebe es viele Angebote, darunter die Wassergymnastik im St.-Joseph-Krankenhaus Prüm und in der Astrid-Lindgren-Schule, wo auch Trockengymnastik geboten wird.
Breites Angebot in der Region


Diese Programme gibt es aber nicht nur in der Abteistadt: Weitere 30 Teilnehmer sind in Gondelsheim in der Wassergymnastik tätig. "In Dahnen und Karlshausen nehmen weitere 30 Personen unser Angebot zur Trockengymnastik an."
Insgesamt 13 Therapeuten sorgen dabei für einen reibungslosen Ablauf des Trainings. Auch das Gemeinschaftserlebnis und der Informationsaustausch kommen nicht zu kurz: beim regelmäßigen Treff immer am ersten Montag im Monat, bei Karnevalsveranstaltung und Frühlingsfest und bei der jährlichen Weihnachtsmarktfahrt. Alles zusammen fördere das Gemeinschaftsgefühl. red/fplExtra

Das Festprogramm sieht am Freitag, 9. September, ab 15.30 Uhr wie folgt aus: Musikalische Eröffnung mit dem Rheuma-Liga-Chor Vulkaneifel. Es folgen Reden von Elvira Ott, der Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft Prüm, von Schirmherrin und Stadtbürgermeisterin Mathilde Weinandy und von Margit Schmalhofer, Geschäftsführerin des Landesverbandes. Einen Vortrag zum Thema Schmerztherapie im Alter hält der Mediziner Christian Elsen. Anschließend folgen eine Vorführung der Gymnastikgruppe, ein Rückblick auf 30 Jahre Arbeitsgemeinschaft Prüm von Elvira Ott, Ehrungen und musikalischer Ausklang mit dem Chor Vulkaneifel. Weitere Information zur Rheumaliga bei Elvira Ott, Telefon 06556/900545. red

Mehr von Volksfreund