1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Rote Karte für das Kartoffelfeld

Rote Karte für das Kartoffelfeld

Die Zentralsportanlage in Jünkerath soll um einen Kunststoff-Rasenplatz und eine Kunststoffbahn erweitert werden (der TV berichtete). Dafür gab der Rat der Verbandsgemeinde (VG) Obere Kyll in seiner jüngsten Sitzung grünes Licht.

Jünkerath. (sn) Der maroden Zentralsportanlage der VG in Jünkerath stehen bessere Zeiten bevor. Erste Renovierungs-Arbeiten sind beendet. Ein 20 mal 40 Meter großes Kleinspielfeld und zwei Weitsprung-Anlaufbahnen mit Kunststoffbelag sind fertig.

"Jetzt muss es weitergehen", sagt Bürgermeister Werner Arenz (CDU), denn "dieses Kartoffelfeld nebenan" sei unzumutbar, zumal man ständig Steine auf das Kunststoff-Feld trete. Deshalb habe er die Maßnahme "Kunststoffrasen" für den "Goldenen Plan" angemeldet. Bei optimalem Verlauf rechnet er mit einer Förderzusage bis 2010.

Walter Schmidt (CDU) sprach sich ebenfalls für die Sanierung der Allzwecksportanlage aus, die von 14 Dörfern genutzt werde. Erhard Bohn (SPD) sprach von katastrophalem Zustand der Umkleidekabinen. Er habe schon einen Katalog aufgestellt mit nötigen Maßnahmen, bei deren Umsetzung er wieder auf die Hilfestellung der Vereine hoffe. Lothar Schun (FWG) zeigte sich schon beeindruckt von den zehn Vereinen, die bisher an einem Strang zögen.

Der Rat beauftragte die Verwaltung, mit den Vereinen die Kostenbeteiligung zu verhandeln.