Rotes Kreuz sucht Helfer für Rekordversuch

Rekordversuch : Rotes Kreuz sucht Helfer für Rekordversuch

Das Deutsche Rote Kreuz sucht freiwillige Helfer, die nähen können. Sie sollen Strickstücke zum größten Roten Kreuz der Welt zusammenfügen.

Der Kreisverband Bitburg-Prüm des Deutschen Roten Kreuzes sucht Helfer für den Abschluss seines Weltrekord-Versuchs. Im Frühjahr wurde dazu aufgerufen; so viele 30 mal 30 Zentimeter große rote Quadrate wie möglich zu stricken und sie dem DRK zur Verfügung zu stellen. Die Quadrate sind mittlerweile im Bitburger Mehrgenerationenhaus angekommen.

„Wir sitzen hier gerade vor einem großen Berg an Wolle und suchen nun fleißige Helfer, um die Quadrate zusammenzunähen“, sagt die Koordinatorin des Mehrgenerationenhauses Andrea Becker. Sie hoffe, dass beim gemeinsamen zusammennähen am Donnerstag, 12. September, möglichst viele Nadelkünstler zusammenkommen. Los geht die große Nähaktion um 14.30 Uhr im Mehrgenerationenhaus.

„Der DRK-Kreisverband Bitburg-Prüm bedankt sich bereits jetzt bei allen Wollkünstlern und ist begeistert über die Resonanz der Aktion“, sagt Becker. Man merke regelrecht, wie viel Herzblut und Engagement meterweise in die Strickstücke eingebunden seien, sagt sie. Jetzt geht es also noch an den Schlussspurt.

Einige ehrenamtlich Engagierte haben schon damit begonnen, die roten Woll-Quadrate zu Decken zusammenzufügen – aus ihnen soll später das rote Kreuz zusammengesetzt werden. Die einzelnen Decken bestehen jeweils aus fünf mal fünf Quadraten.

Sind sie alle zusammengenäht, wird es dann am Mittwoch, 9. Oktober, um 15 Uhr nochmal spannend, wenn das vollbrachte Werk in Prüm präsentiert wird. Die Decken werden später wieder auseinandergenommen und DRK-Demenzprojekten in der Region zur Verfügung gestellt.

Anmeldungen und Informationen im DRK-Mehrgenerationenhaus, Erdorfer Str. 9, bei Andrea Becker oder Andrea Kalkes unter Telefon 06561/6020-314 oder 06561/6020-333.

Mehr von Volksfreund