1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Roth freut sich aufs neue Dorfgemeindehaus

Roth freut sich aufs neue Dorfgemeindehaus

Wo einst Kinder Schreiben und Rechnen lernten, werden bald große Feiern ausgerichtet: In Roth ist aus der alten Schule ein Dorfgemeindehaus entstanden. Am Sonntag wird das Gebäude, in das die Einwohner viel Arbeit gesteckt haben, feierlich eingeweiht.

Roth. Michael Brodel ist selbstständiger Landwirt und Forstunternehmer. Seit 2004 ist der 50-Jährige Ortsbürgermeister von Roth bei Prüm. Von seinem Wohnhaus in der Siedlung Mooshaus 2 bis ins Dorf fährt man etwa einen Kilometer. Eine Strecke, die Brodel in den vergangenen Monaten beinahe täglich zurückgelegt hat, um nach einer Baustelle zu sehen.
Denn in Roth ist aus der alten Schule, die aus dem Jahr 1927 stammt, ein Dorfgemeindehaus entstanden. "Die Weiterentwicklung des Ortes liegt mir am Herzen, deshalb setze ich alle Kraft ein, um dies zu bewerkstelligen", sagt Brodel. Und darum sei er auch die Aufgabe, den neuen Treffpunkt für die Einwohner fertigzustellen, mit Schwung und Elan angegangen.
Platz für 150 Feiernde



Er ist den Einwohnern, die ehrenamtlich mitarbeiteten, sehr dankbar: "Wir haben jetzt einen neuen Ortsmittelpunkt." Er erklärt, worum es ihm bei dem Projekt geht: "Das neue Gebäude ist ein Ort der Kommunikation. Hier können die Leute Feste feiern." Das gelte für Tauffeiern, Kommunionsfeste, Geburtstag, Hochzeiten und auch Beerdigungen. "Auch der Karneval gehört natürlich dazu", sagt der Ortsbürgermeister. Die alten Räume der Schule reichten für die Zwecke der Rother nicht aus. So kam es, dass man sich für einen Anbau entschied, in dem bis zu 150 Personen feiern können. Eine Küche, Nebengebäude und ein Raum für kleinere Veranstaltungen sind ebenfalls vorhanden. Die Baukosten belaufen sich auf 750 000 Euro. Die Gemeinde hat zur Finanzierung eine Summe von 230 000 Euro aus dem Konjunkturpaket II und der Zukunfsinvestition Rheinland-Pfalz bekommen. jtz
Die feierliche Einweihung des Dorfgemeindehauses in Roth beginnt am Sonntag, 14. August, um 14 Uhr.