"Ruanda - Partnerland im Herzen Afrikas"

"Ruanda - Partnerland im Herzen Afrikas"

Prüm. (red) "Ruanda - Partnerland im Herzen Afrikas" heißt die Ausstellung, die in der Zeit vom 27. Februar bis 20. März in Prüm im Konvikt - Haus der Kultur, Kalvarienbergstraße 1, zu sehen sein wird.

Ruanda und Rheinland-Pfalz pflegen seit 1982 eine Partnerschaft. Ziel dieser Zusammenarbeit ist es, Menschen aus beiden Ländern zusammen zu führen, um sich gegenseitig kennen zu lernen.

Ruanda, eines der ärmsten Länder Afrikas, erhält von Rheinland-Pfalz Unterstützung bei der Hilfe zur Selbsthilfe. Es ist das Land mit der größten Bevölkerungsdichte Afrikas. Die Mehrheit lebt traditionell in Großfamilien auf dem Lande. Die eigenen Erzeugnisse reichen kaum noch, um die Familien zu ernähren. Eines der Hauptprobleme Ruandas ist die Bevölkerungsexplosion mit einer jährlichen Geburtenrate von über 4 Prozent.

Die Ausstellung zeigt alltägliche Situationen, die Natur, aber auch schwierige Lebensumstände. Sie wurde vom Ministerium des Innern und vom Ministerium für Sport konzipiert und wird durch das LandesMedienZentrum Rheinland-Pfalz (LMZ) koordiniert.

In der Zeit vom 27. Februar bis 20. März ist "Ruanda - Partnerland im Herzen Afrikas" in Prüm im Konvikt - Haus der Kultur, Kalvarienbergstraße 1 als Wanderausstellung vor Ort.

Öffnungszeiten: Montag - Freitag von 8. Uhr bis 17 Uhr.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.lmz.rlp.de/service/ausstellungen.

Mehr von Volksfreund