Rummel, Rumba, Ramba-Zamba

Rummel, Rumba, Ramba-Zamba

Startklar zur Eifeler Wochenend-Weltreise: Im Herzen Europas ist heute die Welt zu Gast. Ensembles aus aller Herren Länder bieten ab heute bis zum Sonntag in Bitburg ein internationales Stelldichein. Ob Bulgaren oder Ungarn, Chinesen oder Franzosen, Dänen oder Südamerikaner - sie alle sorgen an diesem Wochenende für ein buntes Programm mit Musik und Tanz in allen Gassen.

Bitburg. (scho) Feiern, Leute treffen, durch die Altstadt schlendern, auf dem Handwerkermarkt stöbern oder sich vom Kettenkarussell durch die Luft wirbeln lassen: Bitburg ist an diesem Wochenende Schmelztiegel der Nationen, der Feierlustigen und natürlich der Musik- und Tanzbegeisterten. Treff der Kulturen: Auftakt ist am Samstag, 12. Juli, um 10 Uhr mit dem vom Trierischen Volksfreund präsentierten "Treff der Kulturen" auf dem Spittel. Beim Frühschoppen begrüßt Bitburgs Bürgermeister Joachim Streit Ensembles aus 13 Ländern, die sich mit Musik und Tanz vorstellen. Es moderiert Alexander Houben, Chef vom Dienst beim Trierischen Volksfreund. Bierfass-Rollen: Ab 14 Uhr gibt es in der Trierer Straße Folklore-Unterhaltung, bevor um 14.30 Uhr dann die 28. Auflage des lustigen Wettbewerbs "Bitburger Bierfassrollen" ums schnellste Fass steigt und es zur Siegerehrung auf den Spittel geht.Selber Tanzen: Die bulgarische Gruppe zeigt großen und kleinen Tanz-Interessierten am Samstag von 14.30 Uhr bis 15 Uhr auf dem Spittel Tanzschritte aus ihrer Heimat. Kinder-Folklore: Ab 15 Uhr gibt es am Samstag im Festzelt Folklore für Kinder mit Mitmachtänzen, Tanzaufführungen aus China und Bulgarien. Für Unterhaltung sorgt Clown Pippo. Einzug der Nationen: Mit einer faszinierenden Folklore-Show heißen die Bitburger am Samstag um 20 Uhr ihre Gäste aus elf Ländern Europas sowie aus China und Venezuela im Festzelt willkommen. Zu den Klängen ihrer Nationalhymne ziehen die Ensembles feierlich ins Festzelt ein. Hier beiten sie ein mitreißendes Feuerwerk aus Tanz und Musik. Großer Festumzug: Folkloristischer Höhepunkt ist der große Festzug am Sonntagnachmittag. Start ist um 14.30 Uhr. Dann werden 31 Volkstanz- und Musikgruppen aus 16 Ländern in farbenprächtigen Kostümen und Trachten singend, musizierend und tanzend durch Bitburgs Innenstadt ziehen - gesäumt von tausenden Gästen. Der Festzug beginnt "Am Markt" und bewegt sich anschließend über die Straße "An der Römermauer" in die Hauptstraße. Von dort geht es durch die Fußgängerzone und die Trierer Straße bis hin zum Festplatz "Am Alten Gymnasium".Karibische Nacht: Zwei Live-Bands entführen bei der "Karibischen Nacht" am Sonntag, 13. Juli, um 20 Uhr in die Welt der südamerikanischen Rhythmen. Die Gruppen begeistern mit Salsa, Samba, Reggae & Co. aus der Karibik. Viel Musik und Tanz werden an diesem Abend die internationale Sprache sein, in der sich alle Menschen der Erde verständigen können.

Mehr von Volksfreund