1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Rund um Pronsfeld gibt es vier neue Wanderwege.

Infrastruktur und Freizeit : Wandern, wohlfühlen, weite Blicke

Rund um Pronsfeld gibt es vier neue Wanderwege. Holzliegen, Picknickplätze und zwei Wald-Oasen komplettieren das Angebot.

Da schnürt man sich doch gleich noch viel lieber die Wanderschuhe: Die Ortsgemeinde Pronsfeld hat nicht nur vier neue Wanderwege ausgewiesen (der TV berichtete), sondern auch kürzlich Wohlfühl-Liegen und Sitzgruppen aus Lärchenholz aufgestellt.

Möglich war dies dank zweier fleißiger Helfer. So haben Stefan Faber und Hardy Gasper die Sitzmöbel ehrenamtlich hergestellt. Die Ortsgemeinde hat lediglich das Material bezahlt und beim Aufstellen geholfen. „Die beiden haben da viel Herzblut reingesteckt“, sagt Ortsbürgermeister Harald Urfels. So haben die beiden Tüftler auf mehreren Bänken Probe gelegen und einige für unbequem befunden. Die Pronsfelder Liegen wurden der menschlichen Anatomie so angepasst, dass man auch längere Zeit gemütlich darauf liegen kann. „Da willst du nicht mehr runter, wenn du einmal drauf liegst“, sagt Urfels.

Pronsfeld wurde 2014 im Rahmen des Dorferneuerungsprogramms als Schwerpunktgemeinde vom Innenministerium des Landes Rheinland-Pfalz anerkannt. Seitdem wurden viele Projekte umgesetzt. Die Gruppe „Freizeit und Tourismus“ hat sich um die Ausweisung neuer Wanderwege gekümmert.

Mit Unterstützung des Naturparks Nordeifel wurden die Routen ausgewählt und beschildert. Alle Touren beginnen am Wanderparkplatz Nummer zwölf in der Bahnhofstraße. Dieser wird zurzeit noch erweitert. Auch diesen Ausbau unterstützt der Naturpark Nordeifel finanziell.

Es gibt Strecken unterschiedlicher Länge, zwischen 7,6 bis 21,2 Kilometern. Auf Initiative von Monika Sinthern wurde in einem ehemaligen Steinbruch die „Waldoase Elfenhain“ angelegt. Wer der St.-Remigius-Runde (21,2 Kilometer) oder der Pronsfelder Prümtalschleife (9,9 Kilometer) folgt, kommt automatisch daran vorbei. Dort gibt es eine Sinnesliege, und es wurden verschiedene Kräuter angepflanzt.

Eine weitere Wald-Oase entsteht auf einem kleinen Plateau nahe den Weihern im Alfbachtal. „Im Herbst hatten wir dort eine kleine Aufräumaktion. Es ist himmlisch ruhig da“, sagt Urfels. Eine weitere Attraktion ist eine riesige Bank, die mit 3,20 Metern Höhe und vier Metern Breite schon viel Platz bietet und außerdem ein schönes Fotomotiv ist. Die Bank steht an der Habscheider Straße, an der Einmündung Richtung Masthorn.

Entlang der neuen Wanderwege der Ortsgemeinde Pronsfeld findet man an mehreren Stellen neue Sitzgelegenheiten und kleine Wohlfühl-Oasen. Foto: TV/Stefanie Glandien
Entlang der neuen Wanderwege der Ortsgemeinde Pronsfeld findet man an mehreren Stellen neue Sitzgelegenheiten und kleine Wohlfühl-Oasen (Foto oben und unten rechts). Foto: TV/Stefanie Glandien

Nur ein Anziehungspunkt muss in Zeiten von Corona noch etwas auf sich warten lassen. So war geplant, in einem Wagon im kleinen Eisenbahnmuseum ein Café einzurichten. Die nötige Technik dafür gibt es schon. Doch ob das Angebot in diesem Jahr überhaupt noch realisierbar ist, kann Ortsbürgermeister Harald  Urfels  nicht sagen.