Salm lädt nicht nur zum Radeln ein

Das Rad-Erlebnis-Salm lockt am kommenden Sonntag wieder mit einem abwechslungsreichen Programm an die Salm. Dazu gehören die Ausstellungen zu den 1000-Jahr-Feiern von Salmtal und Sehlem ebenso wie Konzerte und Kinder-Attraktionen.

 Viele Radfahrer waren beim Rad-Erlebnis Salm unterwegs. Foto: Verbandsgemeindeverwaltung Wittlich-Land

Viele Radfahrer waren beim Rad-Erlebnis Salm unterwegs. Foto: Verbandsgemeindeverwaltung Wittlich-Land

Dreis/Salmtal/Sehlem/Esch/Rivenich/Klüsserath. Auch im dritten Jahr lockt Rad-Erlebnis-Salm nicht nur mit einer schönen, 17 Kilometer langen und fast durchgehend flachen Radstrecke die Besucher ins Salmtal. Der Erlebnistag, an dem sich in den vergangenen Jahren 6000 Besucher beteiligten, bietet auch jede Menge kultureller, erlebnispädagogischer und kulinarischer Angebote.

Das Programm am Sonntag, 28. September, haben die Gemeinden zusammen mit Vereinen und Helfern unterstützt von der Verbandsgemeindeverwaltung Wittlich-Land auf die Beine gestellt. An der Strecke zwischen Dreis und Klüsserath ist von 10 bis 18 Uhr etwas los.

In Dreis sind die Besucher eingeladen, Bilder von Elisabeth Stoffel und Matthias Faas anzusehen. Sie können sich die Technik des Ballonfahrens erklären lassen und mit dem Kirchenchor das Erntedankfest um 17 Uhr feiern. Kinder können sich über die Kaninchenzucht bei der Baumschule freuen.

In Salmtal ist die Bilder- und Dokumentenausstellung 1000 Jahre Salmrohr in der Bürgerhalle zu besichtigen. Die Dörbacher Mühle lädt zum Tag der offenen Tür ein und der Verein "Wir wollen helfen" bietet Kinderschminken an.

Der kleine Ort Sehlem wartet mit drei Ausstellungen auf. Eine Künstlergruppe aus Wittlich zeigt Kunst an Hecken und Zäunen. Von Helmut Mergen werden selbstgemalte Bilder ausgestellt. Außerdem wird die Schau zur 1000-Jahr-Feier von Sehlem gezeigt. Eine weitere Attraktion in Sehlem sind die Kutschfahrten mit Emil Prinz.

In Esch spielt ab 16 Uhr der Musikverein Sehlem-Esch. Den ganzen Tag hindurch ist im Jugendraum Tag der offenen Tür. Der MTC Esch hat einen Fahrradparcours organisiert. Kinder können sich zudem im Torwandschießen und Tischtennis spielen messen.

Auch Rivenich hat drei Ausstellungen im Angebot. Gezeigt werden selbstgemalte Bilder bei Elmar Kraff und bei Gerd Schruff (beides in der Moselstraße). Außerdem stellt Helmut Haier Holzarbeiten aus. Jede Menge Tiere gibt es zwischen Rivenich und Klüsserath zu sehen. Dort befinden sich das Wildgehege mit Damwild und die Ziegenfarm der Tierfreunde Salmtal mit Ziegen, Schafen und Kleintieren.

In Klüsserath stellt Pia Schneider Bilder und Fotos in der Alten Ökonomie aus.

In allen Orten am Radweg können sich die Besucher stärken. Das Angebot reicht vom Rindfleisch aus dem Hofladen bis hin zu Kuchen. Wer schlapp macht, kann den Radelbus zurück nehmen. Von 15 bis 19.30 Uhr fahren die Busse im 30-Minuten-Takt von Dreis nach Klüsserath und zurück. Auch ein Pannendienst ist durchgehend unter der Handynummer 0171/4748814 zu erreichen.

Mehr Infos unter www.rad-erlebnis-salm.de