1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Sammelaktion für benachteiligte Menschen

Soziales : Sammelaktion in Bitburg hilft benachteiligten Menschen

Wer seine alten Handys nicht mehr nutzt: Nicht wegwerfen. Auch Kronkorken werden dringend gebraucht.

Viele von uns sammeln gerne schöne Dinge und können sich daran erfreuen. 

Dass man aber auch mit dem Sammeln von „Müll“ anderen eine Freude oder sogar ein besseres Leben bescheren kann, das ist der Fachstelle für Kinder- und Jugendpastoral in Bitburg Ansporn genug, verschiedene Aktionen in Kooperation mit dem Haus der Jugend Bitburg zu unterstützen und mitzuhelfen. Briefmarken, Kronkorken und alte Handys sind ab jetzt ein wertvolles Gut.

Mit dem Sammeln der Briefmarken unterstützen die Mitarbeiter ein Projekt von Kolping International, um Jugendlichen in aller Welt einen Ausbildungsplatz zu finanzieren.

Das Sammeln der Kronkorken dient einem Projekt von Amebii Ghana, um Kindern in Ghana eine Krankenversicherung zu finanzieren. Informationen über die aktuell gesammelten Kronkorken und die jeweiligen Abgabestellen sind unter http://kronkorken-helfen.de/aktuell/ für alle interessierten Unterstützer einsehbar.

Der Erlös von etwa 70 Kilogramm Kronkorken ermöglicht es, ein benachteiligtes Kind zwei Jahre zu versichern und ihm so medizinische Hilfe zukommen zu lassen.

In alten Handy stecken wertvolle Metalle. Durch den Verkauf dieser Handys beziehungsweise der Metalle finanziert das Hilfswerk Misereor verschiedenste Projekte weltweit. Unter anderem wird die Aktion Schutzengel für Kinder und Familien in Not unterstützt. 

In der Zeit vom 5. bis 29. Januar können zwischen 9 und 18 Uhr Handys, Briefmarken oder Kronkorken in die dafür vorgesehenen Sammelbehälter in der Fachstelle für Kinder - und Jugendpastoral Bitburg oder dem Haus der Jugend Bitburg abgegeben werden.