1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Schicht um Schicht wieder dicht

Schicht um Schicht wieder dicht

Die beschädigte Fahrbahndecke der A 60 zwischen den Anschluss-Stellen Prüm und Waxweiler wird bis Ende Mai erneuert. Die Arbeiten am ersten von drei Bauabschnitten haben diese Woche begonnen.

Waxweiler/Prüm. Schlaglöcher, Risse, Flicken — langsam wird es Zeit: Fast 24 Jahre alt ist die Fahrbahndecke auf der A 60. Mehrfach hat die Autobahnmeisterei Prüm, zuständig für die 67 Kilometer zwischen belgischer Grenze und dem Autobahndreieck Wittlich, sie in den vergangenen Jahren ausgebessert. Jetzt erfolgt eine großflächige Sanierung der beiden oberen Fahrbahnschichten. In dieser Woche haben die Arbeiten an der rechten Fahrspur auf dem ersten, etwa fünf Kilometer langen Abschnitt begonnen. Er reicht, in Fahrtrichtung Belgien, von der Anschlussstelle Waxweiler bis etwa 500 Meter hinter die Talbrücke Heisdorf. Die Spur wird dafür zwei Wochen lang gesperrt."Die oberen beiden Schichten werden durch den Schwerverkehr stark in Mitleidenschaft gezogen", sagt Jürgen Gest, Leiter des Autobahnamts in Montabaur. "Diese Verschleißschicht hat eine Lebensdauer von circa 15 Jahren. Die A 60 ist zwar eine Autobahn, die nicht die höchste Belastung hat, aber in den letzten Jahren ist da ja auch immer mehr Verkehr drübergefahren."Zunächst werden nun die Deck- und die Binderschicht, zusammen zwölf Zentimeter dick, abgefräst. Eine Sanierung der darunterliegenden Tragschicht ist vermutlich nicht notwendig. "Sollten sich aber an der Tragschicht auch Schäden zeigen, dann werden diese Stellen lokal ebenfalls erneuert. Das ist aber nur partiell zu erwarten", sagt Gest. "Das ist Routine, wird gleich vor Ort entschieden und im Rahmen der 14-tägigen Sperrung mitgemacht."Nach diesen zwei Wochen soll ab Montag, 28. April, der zweite, etwa einen Kilometer lange Abschnitt auf der gegenüberliegenden Fahrbahnseite in Angriff genommen werden. Auch für diese Sanierung sind etwa zwei Wochen vorgesehen. Zuletzt steht eine Erneuerung von etwa zwei Kilometern Fahrbahn von der Anschlusstelle Prüm in Richtung Wittlich an. Geplanter Beginn: Dienstag, 13. Mai, voraussichtlicher Abschluss: Samstag, 24. Mai.Außerdem, so teilt das Autobahnamt mit, müssen im weiteren Streckenverlauf der A 60 "einzelne kleinere Schadstellen" repariert werden. Dazu sollen kurzfristige Tagesbaustellen eingerichtet werden. Die Kosten für die Instandsetzung der Fahrbahn beziffert die Behörde auf etwa eine Million Euro. Im weiteren Jahresverlauf sei außerdem vorgesehen, die Rastplätze Nimstal-Ost und West zu erweitern. Dabei werden die Parkplätze saniert und zusätzliche LKW-Stellplätze angelegt.