Schmuck über der Kommandobrücke des Feierabends

"Bilder für übers Sofa" ist derTitel einer Ausstellung, die am Sonntag, 25. November, im Eifelmuseum Blankenheim beginnt. Sie will große Kunst zeigen, deren Machart und Kontext erläutern, und sie will animieren, Bilder "jenseits von Postern, Eifellandschaften und röhrenden Hirschen" zu erwerben.

Blankenheim. (bb) An der von Eva-Maria Hermanns konzipierten Ausstellung beteiligen sich mehr als 35 Künstler aus der Region mit ihren Werken - und mit einem Sofa. Durch die Ausstellung soll ein Gespräch in Gang gesetzt werden über die Ware Kunst, über Bilder als Dekorstücke, über das Leben mit Bildern im alltäglichen Umfeld und ihre Wirkung auf den Betrachter. "Denn nichts vermag so sehr die Notwendigkeit von Kunst zu beweisen wie die leere Wand überm Sofa, dem Symbol der Sesshaftigkeit, dem Hort allen Hausens, der Kommandobrücke des Feierabends", erklärt Eva-Maria Hermanns mit einem Augenzwinkern und einem provokant-witzigen Unterton.Die Ausstellung wird am Sonntag, 25. November, 15 Uhr, eröffnet und ist bis zum 20. Januar 2008 zu sehen. Am Sonntag, 16. Dezember, bittet das Eifelmuseum um 14 Uhr zu einem "Kaffeeklatsch mit Kunst: Gespräche und Diskussionen mit Künstlern auf dem Sofa und mit Kaffee, Kuchen und Glühwein aus dem Museumscafé".Kontakt: Eifelmuseum Blankenheim, Ahrstraße 55-57, 53945 Blankenheim, Telefon 02449/95150, E-Mail: eifelmuseum-blankenheim@t-online.de, Internet: eifelmuseum-blankenheim.de. Öffnungszeiten im Dezember: dienstags bis sonntags von 14 bis 17 Uhr; im Januar nur samstags, sonntags und feiertags von 14 bis 17 Uhr.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort